Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Wie Bauern Förderverluste ausgleichen können

Von Josef Lehner  01. Dezember 2021 00:04 Uhr

LINZ. Basisförderung: Ab 2023 bis zu minus 23 Prozent bei den wichtigsten EU-Geldern. Lückenschluss nur mit Umweltleistungen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Paukenschlag nach zwei Jahren Diskussion: Die österreichischen Bauern werden ab 2023 nur noch 216 Euro EU-Basisförderung pro Hektar Boden und Jahr erhalten, gegenüber 281 Euro aktuell. Das sind minus 23 Prozent. Die Lücke werden viele Betriebe schließen können, wenn sie Leistungen für Umwelt, Klima und Tierschutz erbringen.