Lade Inhalte...

Raiffeisenverband: Lederhilger rückt vor

Von Roland Vielhaber   05.März 2021

Raiffeisenverband: Lederhilger rückt vor
Eichinger, Lederhilger, Reisecker

Walter Lederhilger soll am 18. Juni zum Genossenschaftsanwalt und damit höchsten Funktionär des Landes-Raiffeisenverbandes gewählt werden. Das beschlossen Vorstand und Aufsichtsrat. Der 59-Jährige aus Kremsmünster folgt Franz Reisecker nach, der neun Jahre an der Spitze stand.

Unter dem Dach des Raiffeisenverbandes sind 249 Genossenschaften mit 390.000 Mitgliedern sowie 9000 Mitarbeitern. Der Umsatz lag 2020 wie zuletzt bei 2,9 Milliarden Euro. "Wir sind ein starker Wirtschaftsmotor", sagt Verbandsdirektor Norman Eichinger. Die drei Säulen haben Corona getrotzt. Bei den Raiffeisenbanken stieg die Bilanzsumme um 9,3 Prozent auf 28,1 Milliarden Euro. Bei den Lagerhäusern wird mit 761 Millionen Euro ein klar positives Ergebnis erwartet. Die Molkereien haben ihre Betriebsleistung leicht auf 1,157 Milliarden Euro gesteigert.

Eichinger erwartet eine neue Gründerzeit: Vor allem für Energie-Gemeinschaften sei die Rechtsform Genossenschaft ideal.

Ein ausführliches Portrait von Franz Reisecker lesen Sie auch in der Kategorie "Oberösterreicher des Tages" - zum Artikel. [OÖNplus]

copyright  2021
06. Mai 2021