Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Almi will dem Weltmarkt noch mehr Würze geben

06. August 2020 00:04 Uhr

Almi will dem Weltmarkt noch mehr Würze geben
Feiertag für das Familienunternehmen Almi: Alexander, Heinz und Erika sowie Nikolas Mittermayr

OFTERING. Der Firmensitz wird erweitert – es gibt Pläne für China und Nordamerika.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Egal ob Gewürzmischungen, Saucen oder Marinaden: Seit neun Jahrzehnten ist das Familienunternehmen Almi in der internationalen Lebensmittelindustrie fest verankert. "Es gibt so gut wie kein Land in Europa und in den ehemaligen GUS-Staaten, in denen wir nicht mit eigenen Verkäufern vertreten sind", sagt Geschäftsführer und Eigentümer Alexander Mittermayr. Weiteres Wachstum ist geplant. Gestern folgte der Spatenstich zum Um- und Ausbau des Firmensitzes in Oftering (Bezirk Linz-Land).
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper