Lade Inhalte...

Wirtschaft

Weltmarktführer für Roboter lässt sich in Vorchdorf nieder

04. März 2021 00:04 Uhr

VORCHDORF. Japanischer Konzern Fanuc investiert fünf Millionen Euro in neues Vertriebszentrum – Roboter heben Autos und machen Handygehäuse

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Was Microsoft im Softwarebereich ist, sind wir im Hardwarebereich", sagt Thomas Eder, Chef von Fanuc Austria. Das Unternehmen ist laut eigenen Angaben Weltmarktführer bei Industrierobotern. Gestern, Mittwoch, erfolgte der Spatenstich für ein Vertriebs- und Servicezentrum in Vorchdorf, nur unweit des bisherigen Firmengeländes, wo man eingemietet war. Fünf Millionen Euro werden investiert, im Sommer 2022 sollen 40 Beschäftigte ihre Arbeitsplätze beziehen.