Lade Inhalte...

Wirtschaft

Strompreis: "Spätestens 2023 sollte sich die Lage wieder beruhigen"

Von Dietmar Mascher  03. Dezember 2021 00:05 Uhr

LINZ. E-Control-Chef Alfons Haber: Warum trotz des Auffliegens einiger Glücksritter der Kunde vom Wettbewerb profitiert und die Gefahr des Blackouts gering ist.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Wie geht es mit dem Strompreis für die Haushalte weiter? Während die großen Stromversorger in Ostösterreich die Preise deutlich erhöhen, können Linz AG und Energie AG mit befristeten Preisgarantien und verlässlicher Lieferung wieder Privatkunden zurückgewinnen. Der Chef der Energie-Regulierungsbehörde E-Control, Alfons Haber, sagt im Gespräch mit den OÖNachrichten, dass sich die Preissituation im zweiten Quartal wieder entspannen werde.