Lade Inhalte...

Pegasus

Diese Frau steht unter Strom

Von Ulrike Rubasch  15. Mai 2021 00:04 Uhr

In Vöcklabruck aufgewachsen, ist Ute Teufelberger heute eine zentrale Figur auf dem Weg zur E-Mobilität in Österreich.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Im Jahr 2030 werden 20 Prozent des Autobestands in Österreich Elektro-Fahrzeuge sein, ist Ute Teufelberger überzeugt. Das ist eine Verzwanzigfachung zu heute, wo die Stromer mit 50.500 Stück nur 1,0 Prozent des gesamten Pkw-Bestands ausmachen. Dieser Frau Glauben zu schenken, fällt insofern nicht schwer, weil sie als neue Vorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich (BEÖ) genau weiß, wovon sie spricht.