Lade Inhalte...

Wirtschaft

MAN: Wolf verhandelt in der Poleposition

Von Sigrid Brandstätter  18. Mai 2021 00:04 Uhr

Claus Raidl als Industriesprecher der zweiten Investorengruppe

  • Lesedauer etwa 2 Min
Das Erste, was man im Geschäftsleben am Beginn einer Verhandlung unterschreibt, ist eine Vertraulichkeitserklärung. Damit über ungelegte Eier nicht gegackert wird. Das ist auch in etwa der Status quo rund um mögliche weitere Verhandlungen, die zu einer Weiterführung des MAN-Werks in Steyr führen könnten. Es gibt mehrere ungelegte bzw. noch nicht fertig ausgebrütete Eier. Am weitesten mit seinen Plänen ist Siegfried Wolf. Nachdem die Belegschaft sein Konzept zunächst abgelehnt hat und nur noch