Lade Inhalte...

Wirtschaft

Letzte Zigarette bald ausgedämpft?

Von Ulrike Rubasch  30. Juli 2021 00:04 Uhr

LINZ. Der Tabakriese Philip Morris will die Welt rauchfrei sehen. Das könnte der Anfang vom Ende der qualmenden Tschick-Ära sein.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es klingt absurd, doch der Chef eines der größten Tabakkonzerne, Philip Morris mit den Marken Marlboro, Chesterfield oder L&M, will die Welt "rauchfrei" machen. Jacek Olczaks Konzern plant, mittelfristig keine Zigaretten mehr zu verkaufen. Der Druck kommt vom britischen Gesetzgeber, der bis 2030 auf der Insel klassische Tabakprodukte verbieten will. In der EU ist diesbezüglich nichts bekannt.