Lade Inhalte...

Wirtschaft

Inflation: Sprit fiel als Preisdämpfer aus

17. April 2021 00:04 Uhr

WIEN. Die Inflationsrate in Österreich ist im März auf zwei Prozent gestiegen, nach 1,2 Prozent im Februar.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Hauptverantwortlich dafür waren die Treibstoff- und Heizölpreise, die erstmals seit Beginn der Pandemie gestiegen und als Preisdämpfer damit ausgefallen sind. Das teilte die Statistik Austria gestern, Freitag, mit. "Die Rohölpreise auf dem Weltmarkt haben die Teuerungsrate im März 2021 auf den EZB-Zielwert von zwei Prozent ansteigen lassen und damit die Phase niedrigster Inflationsraten vorerst gestoppt", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas in einer Aussendung. Der Absturz der