Lade Inhalte...

Wirtschaft

Gewerbe und Handwerk: Ein Wechselbad der Gefühle

Von Martin Roithner  09. Oktober 2021 00:04 Uhr

LINZ/WIEN. Heimische Betriebe pendeln je nach Branche zwischen vollen Auftragsbüchern und ausbleibenden Kunden. Der Personalbedarf liegt laut aktueller Umfrage auf einem "historischem Hoch", den Firmen fehlen 35.000 zusätzliche Mitarbeiter.

  • Lesedauer etwa 2 Min
"Die Erholung von der Corona-Pandemie hat im Gewerbe und Handwerk rascher eingesetzt als erwartet", sagte gestern Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), bei einem Pressegespräch anlässlich der vierteljährlichen Umfrage unter den Mitgliedsbetrieben.