Lade Inhalte...

Wirtschaft

Das Wachstum dämpft die Sozialquote

30. November 2019 00:04 Uhr

Das Wachstum dämpft die Sozialquote Österreich ist auf Platz 5 in der EU
Öffentliche Gesundheitsausgaben: Ihr Anteil am BIP steigt kaum. Nicht gerechnet sind aber die Privatausgaben.

WIEN. Kräftig steigendes Bruttoinlandsprodukt hält die Sozialausgaben seit Jahren im Rahmen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Sozialausgaben sind in Österreich im Jahr 2018 um weitere 3,1 Prozent gestiegen, auf einen Rekordbetrag von 109,3 Milliarden Euro. Weil das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gleichzeitig um 4,2 Prozent zulegt hat, ist die Sozialquote jedoch leicht rückläufig, und zwar seit drei Jahren.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper