Lade Inhalte...

Wirtschaft

BMW: Motorenmontage geht von München nach Steyr

18. November 2020 19:11 Uhr

Motorenmontage Band O
In Steyr hat BMW ein neues Montageband für Benzinmotoren mit einer Jahresauslastung von 180.000 bis 360.000 Einheiten errichtet.

MÜNCHEN. Das Werk profitiert von der Neuverteilung von 420.000 Einheiten

  • Lesedauer etwa 2 Min
BMW richtet seine Fabriken in Europa neu aus. Am symbolkräftigsten scheint der Umbau im Stammwerk in München auszufallen: Dort wird nach fast 100 Jahren die Fertigung von Verbrennungsmotoren aufgegeben. Dafür investiert das Werk um 400 Millionen Euro eine neue Fahrzeugmontage für den neuen I4, der ab 2026 dort vom Band laufen soll.Die bisher 420.000 Motoren, die zuletzt montiert wurden, werden aufgeteilt: Der Großteil dürfte nach Steyr gehen – vor allem die volumensstarken Vier- und
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper