Lade Inhalte...

Wirtschaft

Konflikt der Sozialpartner um Verschärfungen beim Krankenstand

11. Dezember 2019 16:52 Uhr

THEMENBILD: GRIPPE / GRIPPEWELLE / VERK?HLUNG / INFLUENZA / GRIPPALER INFEKT
(Symbolfoto)

WIEN. Gewerkschaft gegen „heftige Vorschläge“, Unternehmer wollen bessere Planbarkeit

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Bildung der Gesundheitskasse (ÖGK) ist von heftigen Wehen begleitet. Jüngstes Beispiel sind geplante Änderungen rund um den Krankenstand, den die Arbeitgeber im so genannten Überleitungsausschuss einbringen wollen. Der Überleitungsausschuss ist derzeit das bestimmende Gremium im Hauptverband der Sozialversicherungsträger. Es ist paritätisch mit Vertretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer besetzt. Vorsitzender Matthias Krenn (freiheitlicher Vize-Präsident der Wirtschaftskammer).
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper