Lade Inhalte...

AMS: Fast jeder dritte Job nach drei Monaten noch nicht besetzt

Von nachrichten.at/apa   11.Oktober 2021

Obwohl die Wirtschaft boomt und die meisten Jobs "weggehen wie warme Semmeln", hätten viele Firmen Schwierigkeiten, passendes Personal zu finden, so AMS-Chef Johannes Kopf am Montag in einer Aussendung. Das AMS startet deshalb eine österreichweite Initiative, bei der sich Unternehmen zu Mitarbeitersuche und Arbeitgeberattraktivität beraten lassen können.

Rekordwert an offenen Stellen 

Per Ende September 2021 gab es laut AMS mit 113.690 einen Rekordwert an offenen Stellen. Der Wettbewerb um qualifiziertes Personal und damit die Dynamik am Arbeitsmarkt sei groß. Im September wurden zum dritten Mal in Folge über 40.000 der offenen Stellen besetzt.

Viele Betriebe hätten jedoch Probleme, passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Beispielsweise waren von den 108.966 offenen Stellen per Ende Juni 2021 am Monatsletzten im Juli noch 72.130 unbesetzt, das entspricht 66 Prozent. Ende August waren es noch 48.987, also 45 Prozent und Ende September noch 33.121, also 30 Prozent. Knapp ein Drittel der angebotenen Jobs bleibt somit auch nach drei Monaten unbesetzt.

Ab heute, Montag, bietet das AMS deshalb das Beratungsservice "AMS Business on Tour" zu den Themen Personalrecruiting, Sichtbarkeit am Arbeitsmarkt und Arbeitgeberattraktivität für Unternehmen an. Innerhalb der nächsten drei Wochen sollen so rund 7.500 Betriebe persönlich, per Telefon oder in Online-Meetings bei der Personalsuche unterstützt werden.

copyright  2021
04. Dezember 2021