Lade Inhalte...

Ski Alpin

"Sie können gerne Millionen verdienen"

29. März 2021 00:04 Uhr

LINZ. Der Ski-Doppel-Weltmeister Kriechmayr würde nicht mit Messi oder Ronaldo tauschen wollen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ö3-Mann Tom Walek hat Vincent Kriechmayr von der elterlichen Landwirtschaft mit 60 bis 70 Tieren in Gramastetten auf dessen Hausberg (wenn man so will) – die Gis – entführt und dem in der kurzen Hose angetretenen Ski-Doppel-Weltmeister etliche interessante Wortspenden entlockt. Der 29-Jährige bleibt trotz seiner Triumphe – zum Drüberstreuen holte er die kleine Kristallkugel im Super-G – selbstkritisch.