Lade Inhalte...

Unternehmer und Krimiautor zieht in den Black-Wings-Vorstand ein

Von Alexander Zambarloukos   10.Mai 2020

Thomas Füchsel ist neuer Black-Wings-Vizepräsident.

Nach einem Streit in der Vorstandssitzung am 16. März und dem späteren Rückzug der drei Vizepräsidenten Karl Egger, Peter Zauner und Peter Matausch, die sich dem neu gegründeten Eishockey-Verein Linz angeschlossen haben, war Black-Wings-Chef Peter Freunschlag Solist in der Führungsetage der Black Wings. Bis heute.

Knapp zwei Monate später setzte Freunschlag den ersten Schritt auf dem Weg zur angekündigten Demokratisierung und Öffnung des Klubs. Thomas Füchsel ist ab sofort Vizepräsident des EHC. Der 52-jährige Linzer ist geschäftsführender Gesellschafter bei TBP, einem Anlagenplaner für Industrieanlagen in den Bereichen Stärke, Zucker, Energie, Abwasser, Holz und Petrochemie.

Füchsel outet sich als Black-Wings-Fan der ersten Stunde (der EHC wurde 1992 gegründet) und unterstützte in der Vergangenheit schon den Nachwuchs, die Juniorwings.

Drei Romane verfasst

Interessant ist die Freizeitgestaltung des Unternehmers. Unter dem Autoren-Pseudonym T.F. Renard verfasst er Kriminalromane (“7B“, „Frankenburg“, „Am Ende der Gezeiten“). In dieser Trilogie steht ein Ermittlerteam im Rampenlicht, „das - wie man sagen kann - durchaus ungewöhnliche Fälle löst“, heißt es in der Black-Wings-Aussendung.

An Humor mangelt es Füchsel definitiv nicht: „Auch wenn die vergangenen Wochen bei den Black Wings ebenfalls einem Krimi glichen, so wäre es mir lieber, mein viertes Buch würde sich dem nächsten erfolgreichen Meisterschaftskrimi unseres Herzensvereins widmen“, sagte er.

Füchsel blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Ein finanziell starker Verein und langfristiger sportlicher Erfolg - das sind unsere wesentlichen Ziele.“

„Der richtige Mann für unseren Verein“

Freunschlag nimmt seinen neuen Partner im Vorstand mit offenen Armen auf: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Thomas Füchsel einen absoluten Wirtschaftsfachmann mit großem Black-Wings-Herz für unseren Traditionsklub gewinnen konnten. Thomas ist seit Anbeginn Teil der Black-Wings-Familie und zeigt auch als Partner der Juniorwings seine Verbundenheit zum Verein. Wenn man sein Buch liest, kann man einfach nicht mehr aufhören. Und das hat mich auch von ihm überzeugt, dass er der richtige Mann für unseren Verein ist. Zu seinen Hauptaufgaben im Präsidium zählen die Themen Nachwuchs, Sponsoring und Finanzen.“

copyright  2021
25. September 2021