Lade Inhalte...

Motorsport

Todesfälle trüben die Freude auf das "Texas-Rodeo"

Von Gustl Auinger  02. Oktober 2021 00:04 Uhr

Der zweite Übersee-Grand-Prix der Saison steht mit dem Lauf am Sonntag in Texas an. Für mich ist die Reise dorthin immer aufregend.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Weil es einfach ein lässiges Rennen im Kalender ist, die Begeisterung der Amerikaner für den Sport spürbar und der Kurs alles beinhaltet, was drin sein sollte. Doch einen Teil der Freude nimmt einem die traurige Tatsache, dass diese Saison schon drei junge Piloten ihr Leben auf den Rennstrecken dieser Welt lassen mussten.