Lade Inhalte...

Mehr Sport

Der ewig junge Novak Djokovic

Von Reinhold Pühringer  26. Juni 2021 00:04 Uhr

WIMBLEDON. Wimbledon: Ex-Betreuer Gebhard Gritsch erklärt, warum der 34-jährige Serbe die Tenniswelt noch lange dominieren kann

  • Lesedauer etwa 2 Min
Angeschlagen und ausgelaugt hat Rafael Nadal für den am Montag beginnenden Grand Slam in Wimbledon abgesagt. Rechnet man die unübersehbare Formschwäche von Rekordsieger Roger Federer (acht Titel) ein, ergibt das Novak Djokovic als logischen Favoriten für das älteste Tennisturnier der Welt, das nach einjähriger Covid-Pause wieder seine Pforten öffnet.