Lade Inhalte...

Nationalteam

Bei der Jause erfuhr Stefan Posch, dass er einspringen muss

11. September 2019 00:04 Uhr

Stefan Posch
Stefan Posch lieferte ein hervorragendes Startelf-Debüt im Nationalteam ab.

WARSCHAU. Der 22-jährige Steirer spielt seit 2015 bei Hoffenheim – und schwärmt von Ex-Trainer Julian Nagelsmann.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Eigentlich ist Stefan Posch ja kaum aus der Reserve zu locken. Der 22-jährige Steirer ist auf wie neben dem Platz gleich: unaufgeregt, staubtrocken und schon gar nicht überheblich oder gar abgehoben. Nach seinem hervorragenden Startelf-Debüt beim 0:0 in Polen war der Innenverteidiger aber doch in einer persönlichen Ausnahmesituation. "Da ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Bei der Hymne hatte ich Gänsehaut.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper