Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 9. Dezember 2018, 22:51 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Sonntag, 9. Dezember 2018, 22:51 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Nationalteam

Warum die Gugl weg vom Schuss ist

WIEN / LINZ. Herbergssuche: Weil das Happel-Stadion blockiert ist, sucht der ÖFB 2019 Stadien für die EM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien und Lettland. Linz ist nicht auf dem Radar

165 Kommentare Harald Bartl 06. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
snooker (928) 07.12.2018 11:06 Uhr

Liebe Leute, bitte wartet doch noch ein bisserl,
bis der LASK sein Modell vorgestellt hat.
Dann kann man sich darüber auseinander setzen.
Und wenn es Pichling werden sollte, haben auch andere noch mit zu reden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1545) 07.12.2018 12:59 Uhr

Das vorliegende Modell bezieht den Pichlinger See mitein und

ein solches ist JETZT abzulehnen,
nicht erst wenn die Baubewilligung vorliegt und die Bagger auffahren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Karl (15697) 07.12.2018 09:21 Uhr

Zitat, aus dem Zusammenhang genommen:
Linzer_ASK (1382) 06.12.2018 16:17 Uhr
So kann man „was interessieren mich die Leute die dort Wohnen“ auch formulieren.


- Das gilt nur auf der Gugl?
- Das gilt nicht in Pichling?
- Das gilt nicht für Erholung heischende (suchende) am See?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 18:04 Uhr

naja die bauwirtschaft brummt - de gkk usw würde sowieso rollen.
privat wird gebaut was das zeug hält

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7783) 06.12.2018 17:38 Uhr

Die Nationalmannschaft hat genug Ausweichmöglichkeiten.
Wenn die verwöhnten Spieler die Gugl nicht akzeptieren, dann spielt eben woanders.

Da wird eine "Volksbefragung" angestrebt - und dann so ein weinerlicher Artikel.

Betoniert doch gleich alles zu.

traurig

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7471) 07.12.2018 13:02 Uhr

Unter 15.000 Sitzern gibt es kein Länderspiel. Und dass die Gugl ein Stimmungskiller ist, brauche ich wohl genau so wenig zu betonen wie die Tatsache der Parkplatzkatastrophe oben auf der Gugl. Den ehemaligen Stadionparkplatz hat man längst zu einem kleineren Stellplatz für VIPs und Dauerparker zurückgebaut. Es fehlt eigentlich nur noch ein Springbrunnen oder Ententeich. Dass natürlich auch die Anrainer des Stadions ihre PKWs wo abstellen müssen, wird ebenfalls meist vergessen. Sich als Stadionbesucher irgendwo in einer Seitenstrasse ein Platzerl zu suchen ist schon fast ein Glücksspiel. Stehst auf einem Firmen- oder Geschäftsparkplatz kannst abgeschleppt werden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
LASK-Fundi (492) 06.12.2018 19:09 Uhr

Ein Blauweißer empört sich. Zuerst vor der eigenen Türe kehren. Ist es notwendig in einem Stadion für 30000 Zuschauer zu spielen, wenn man nur 500 Zuschauer hat? Wieviel ist da unnötig zubetoniert? + Parkplatz, + Kunstrasen Trainingsplatz!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7783) 06.12.2018 19:21 Uhr

Den "Blauweißen" lasse ich jetzt mal unkommentiert stehen.
Du bist genau so verbohrt, wie jener unterhalb.

Ja, wenn die Gugl so unausgelastet ist, warum spielt der LASK dann nicht dort.

Da ist dann plötzlich viel Sturheit, Machthaberei und Politik dazwischen...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
LASK-Fundi (492) 06.12.2018 19:23 Uhr

Passt zu dir, wie die meisten Wichtigtuer in dieser Sache. Warum spielt der LASK nicht dort? Ich glaube, das ist hinlänglich bekannt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Segler (391) 07.12.2018 20:45 Uhr
kleinerdrache (7783) 06.12.2018 19:32 Uhr
LASK-Fundi (492) 06.12.2018 19:47 Uhr

Hat nichts mit Willen zu tun. Keine Vermarktungsrechte, keine Einnahmen aus der Gastronomie, hohe Stadionmiete, weil der BM Verträge nicht einhält, für ein altes Ostblockstadion mit Laufbahn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 19:36 Uhr

Warum spielen Rapid und Austria nicht im Happel Stadion und haben beide Clubs ein neues Stadion gebaut?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7783) 06.12.2018 20:05 Uhr

Das Eine heißt doch "Allianz Stadion", das Andere "Generali Stadion" - oder täusche ich mich da?

Und meines Wissens nach steht keines der Beiden in der Pampa herum...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lask1987 (85) 06.12.2018 18:17 Uhr

heul doooooch!!!!

ihr beschwert euch immer über das stadion und zubetonieren!!!

aber wenn ein hofer, spar, lidl usw... innerhalb von wenigen kilometern doppelt und dreifah vorkommen.... mit großen Parkplätzen, wo dan maximal 5-10 autos vor der Türe parken... beschwert sich auch keiner oder????

Ihr Naturfreunde...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinerdrache (7783) 06.12.2018 18:44 Uhr

Beides ist "hirnrissig"!

Nur, mit einem "Fanatiker" kann man darüber kaum vernünftig diskutieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7471) 07.12.2018 13:12 Uhr

Aber in Sachen Supermärkte UND Tankstellen hat er recht ! Und deshalb ist es ungerecht den Flächenbedarf EINES Stadions (samt Parkplätzen) in einen Topf mit den schier explodierenden Neubauten von Supermärkten zu werfen !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1545) 06.12.2018 16:00 Uhr

Wenn das Stadion seinen Zweck erfüllt - Sportstätte für alle - spielt es doch keine Rolle, wem es „gehört“. Oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7471) 07.12.2018 13:15 Uhr
rektor (1414) 06.12.2018 14:45 Uhr

Gehört zwar nicht direkt hierher, ist aber trotzdem interessant:

Heute beschließt der Linzer Gemeinderat ein Geschenk in der Höhe von € 84.200 an die Firma Matchmaker GmbH in Wels.

Wie hat der Linzer Bürgermeister in Bezug auf das LASK Stadion gesagt: "Unter meiner Verantwortung bekommt keine GmbH ein Geschenk"

Naja, hat er halt seine Meinung geändert. Kann ja vorkommen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 14:47 Uhr

Nachtrag: die Matchmaker GmbH gehört der Familie Reichel und diese Firma veranstaltet das Tennisturnier in Linz.

Die dürften halt beim Turnier ein Finanzloch aufgerissen haben das nun die Stadt stopft.

passt schon! zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 13:12 Uhr

wie wär es mit einer Beteiligung an der zukünftigen Lask Stadion GmbH analog der Investitionskosten beim neuen Stadion:
zB 20 % Stadt, 20 % Land und 60 % LASK

Dann wäre die öffentliche Hand an den Stadioneinnahmen beteiligt und die Förderungen könnten sich leichter argumentieren lassen.

Etwaige Gewinne sollten ausgeschüttet werden bis die öffentliche Hand die Subventionen inkl. Risikoprämie wieder "reinverdient" hat - dann sollte das Stadion in Besitz des Lask wechseln.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auskenner (2685) 06.12.2018 14:32 Uhr

Wie wäre es mit 100% LASK?
Eine Menge Linzer und noch mehr Oberösterreicher würden das sicher bevorzugen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 14:38 Uhr

gerne, dann allerdings sollte sich die öffentliche Hand bitte auch aus der Finanzierung raushalten.

Den Bürgern des Landes ist vermutlich egal wer Eigentümer ist, Hauptsache es wird sorgfältig mit den Finanzen umgegangen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fortunatus (8114) 06.12.2018 13:49 Uhr

M44live,
Linz hat angeblich nichts vom Theater, ich als Bürger des Landes habe aber überhaupt nichts vom Stadion, warum soll sich dann das Land daran beteiligen? Damit sich später die Stadt Linz aus dem Staub machen kann und das Land 40% stemmen muss?
Da wird heute Geschichte geschrieben in der Stadtregierung Linz!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 14:36 Uhr

etwas konfus ihre Antwort und überhaupt nichts mit meinem Posting zu tun?

Viele Bürger haben nichts vom Theater und nichts vom Stadion.
Grundsätzlich verstehe ich die Notwendigkeit eines neuen Stadions - warum sollte wenn Geld von öffentlicher Seite gefordert ist nicht auch eine Rückzahlung bei erwirtschafteten Gewinnen eingebaut werden?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 14:43 Uhr

Weil die Rückzahlung ja eh über die Bauphase gewährleistet ist. USt, GKK Beiträge, Dienstgeberbeitrag, Zuschlag z. Dienstgeberbeitrag, usw. Das macht rund 40% der Gesamtkosten aus. Daher kommt das Geld schneller wieder in die Kassen des Steuerzahlers rein als es rausgekommen ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kual (789) 06.12.2018 16:15 Uhr

auch die Gegengeschäfte mit dem Eurofighter haben Österreich reich gemacht ! manche Landsleute lassen sich doch ständig verschauckeln , oder zählt nur Parteifarbe !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 16:19 Uhr

Was kommst jetzt mit den Eurofighter an? Die würden zu 100% aus der öffentlichen Hand bezahlt und nicht nur zu rund 40%.

Äpfel und Birnen und so

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 14:54 Uhr

bitte hören sie mir mit dieser Umwegrentabilität auf.
Dann hätte ich auch gerne 40 % Zuschuss zu all meinen Vorhaben. Ich zahle ja auch USt, Est usw. usw.
Am besten wäre es die öffentliche Hand zahlt einfach alles weil es ja eh wieder reinkommt -> diese fianzielle perpetum mobile gibt es leider nicht -> sonst wären nicht soo viele Schulden bei Bund, Land und Gemeinden vorhanden

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 16:14 Uhr

Es tut mir leid wenn es dir nicht passt, aber das Geld kommt nun mal wieder zurück. Ist so.
Und wenn dir die umwegrentabilität noch so wenig zu Gesicht steht, macht es die hier vorherrschende Meinung „das Geld ist ein für alle mal weg“ nicht richtig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vorsicht (1928) 06.12.2018 13:40 Uhr

Wie wär es wenn private so was stemmen? In Zeiten knapper Mittel soll sich die öffentliche Hand aufs Wesentliche konzentrieren...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 14:22 Uhr

Knappe Mittel?

Mitnichten - noch nie waren die Steuereinnahmen so hoch wie 2018

Der Wirtschaft sei Dank!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
BamBam1987 (183) 06.12.2018 11:23 Uhr

Ich versteh', dass etwas getan werden muss. Distanz zum Spielfeld ist auf der Gugl doch seeeeehr groß!
Die Bude aber auf Steuerkosten teilweise zu bezahlen, seh' ich einfach nicht ein...
Angedachten Standort find ich auch etwas fragwürdig - aber gut - hab auch kein großes Problem damit...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
laskpedro (1287) 06.12.2018 11:17 Uhr

linz wie immer provinz ..in anderen staädten wie wien , wr neustadt , graz wird gerade eine zeitgmäße infrastruktur geschaffen ..sogar in ried gibt es ein schönes vom steuerzahler geschaffenes stadion ..wie überall anders halt auch
wie ernst grasser oben schon geschrieben hat , die, die damals für den stadionumbau verantwortlich waren , ohne irgendeinen erkennbaren nutzen zu schaffen... sind die wahren schuldigen an dem dilemma ..
wo ist das geld von damals hin ?
in der ruine kann es eher nicht stecken ?
wen schützt man da ?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:02 Uhr

Wem das Linzer Stadion nicht gut genug ist, der soll sich ein neues bauen und nicht jammern. Aber bitte nicht vorwiegend mit Steuergeldern, und bitte endlich mit dieser nervigen Kampagne aufhören.

Dadurch, dass der LASK das Linzer Stadion jahrelang boykottiert hatte, weil die Fördermittel der Stadt Linz zu gering ausgefallen sind, gibt es gar keinen Grund für die Stadt Linz, hier weiteres Geld nachzuwerfen.

Das Land OÖ mag das anders sehen, sachlich wird man das aber kaum begründen können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zLonding (21) 06.12.2018 11:14 Uhr

Ich frag mich ja immer was sich die Stadt-SPÖ bei der Sanierung gedacht hat. Schön und gut, das Stadion für 40 Million aufzuputzen, um den Guglmeeting ein besseres Umfeld zu gewährleisten. Den das war ja wohl der einzige Grund, das Stadion in dieser Form zu erhalten.
Aber warum gibt es das Guglmeeting eig. nicht mehr?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:20 Uhr

Das eigentlich hervorragende und in der LA-Szene beliebte Guglmeeting ist leider aus mangelndem Zuschauerinteresse ausgelaufen. In Linz bzw. OÖ gibt es leider zu wenige Fans für Leichtathletik, es kennt sich der Durchschnittsösterreicher darin leider auch kaum aus.

Auch wenn einiges bei der Renovierung des Stadions suboptimal gelaufen ist, kann man es nicht ganz schlecht reden. Die Sachlage war ähnlich wie bei der Eisenbahnbrücke, zu viele Jahre hat man auf Sanierungen verzichtet, und dann ist einfach sehr viel zusammen gekommen. Auf die viele Jahre verteilt ist die Gesamtsumme nicht so katastrophal wie dargestellt.

Der LASK reagiert wie ein beleidigtes Kind und spielt den Suppenkaspar. Die Stadt Linz wäre dem LASK mehrfach entgegengekommen, aber Landespolitik und sture Funktionäre verhinderten eine Einigung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zLonding (21) 06.12.2018 11:37 Uhr

Zum Guglmeeting: Wenn man es nicht schaft dafür Werbung zu machen. Zu dieser Zeit gabe es schon die Bildschirme in den Linzer Bussen. Nicht einmal dort wurde auf das Meeting aufmerksam gemacht, obwohl die Topstars (glaube des 110 Hürdenlaufes) zur selben Zeit ihre Bewerbe hatten.

Ok, da wurde es dann von der Stadt gebilligt, 40 Millionen zu investieren, ohne die Nachnutzung sicherzustellen. Das Geld wäre im Olympia Stützpunkt besser aufghobn.

Zur Sanierung: Darum Frage ich mich warum nicht gleich zukunftsträchtig gearbeitet wurde. Laufbahnweg - Abstand zu den Gärten dahinter erhöhen. Laufbahn mit kleiner Tribüne zwischen Stadion und Olympia-Stürtzpunkt. Saubere Trennung Stadion - Arena

und zum 3.
Wird schon so sein das die Situation zwischen Stadt und LASK zerfahren ist.
Nur sucht der LASK ein Lösung um in Österreich wettbewerbsfähig zu bleiben. Und das geht nicht- ohne Stadionsponsor oder wenn man nach jeden Spiel die Werbebanden entfernen muss.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:46 Uhr
zLonding (21) 06.12.2018 11:51 Uhr

Die müssen weggeräumt werden, egal ob digital oder nicht.
war heuer 5 mal auf der Gugl. 2x nutzte der LASK digitale
und 2x nutzte BW analoge

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 12:08 Uhr

Es ist eigentlich nicht Sinn der Sache, dass jeder seine eigenen hat. In einem ordentlichen Stadion müssten stationäre Banden ran.

Wenn ein Verein aber nur alle heiligen Zeiten dort spielt, lohnt sich das nicht. Das ist auch einer der Gründe, warum nach der Generalsanierung nicht mehr viel in die Gugl investiert worden ist. Mit laufendem Spielbetrieb wäre das anders.

Der LASK hat mit der Weigerung, auf der Gugl zu spielen, viele Chancen vertan. Die Verantwortlichen wissen das auch suchen den Ausweg im neuen und eigenen Stadion. Die Finanzierung steht halt im Weg, weil der Verein mehr oder weniger mittellos ist und das Land OÖ Haftungen eingehen müsste. Ein sehr heikles Thema, das besser verschwiegen wird.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 12:32 Uhr

Und welche Chancen hat er sich vertan? Würde er, wenn er nicht ausgezogen wäre, ab 2022 ein modernes Stadion haben? Eines in dem ein ordentlicher Spielbetrieb (und dazu gehören mehrere Faktoren als zwei Tore und ein paar Linien) möglich ist?

Nein, es müssten nur die Bewohner dort einmal in der Woche (wenn der LASK international spielt sogar öfters) die Suppe auslöffeln.
Heute der LASK gegen Rapid, morgen Blau Weiß gegen Ried und am nächsten Spieltag dann unter der Woche gegen einen internationalen Gegener. Dann wieder LASK gegen Sturm, Blau Weiß gegen Steyr usw. usw. usw. (Und natürlich liegen da schon immer ein paar Tage dazwischen).

Auf der Gugl wird es ab 2022 zu sehr vielen Spielen kommen die einen direkten Einfluss auf die Gegend in Zentrumsnähe haben. Das könnte man verhindern, will es aber nicht, da die Abneigung gegen den LASK größer ist als die Befindlichkeiten der Bewohner in Stadionnähe.
Sehr Sozialdemokratisch.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 13:08 Uhr

Echte Rücksichtnahme auf die Nachbarschaft wäre es, wenn es weniger Sachbeschädigungen und Randale nach den Spielen gäbe. Der Lärm des Spiels stört aber selten, an diesen hat sich fast jeder früher schon gewohnt.

Auch ich wohne in der Nachbarschaft.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 13:22 Uhr

Auch ohne den vollkomm unnötigen Sachbeschädigung ist es auf der Gugl für alle Beteiligten eine Zumutung. Und da ist der Lärm das geringste Problem. Schon ohne Fußball ist dort oben bzw. beim Bahnhof und auf der Stadtautobahn die Hölle los. Dann willst auch noch regelmäßig 13000 Leute dort hin locken wo Straßen abgesperrt werden müssen (An- und Abreise der Gästefans). Also das kannst doch ernst nicht so verteten. Deine Meinung kann man echt nur mit Abneigung dem LASK gegenüber rechtfertigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 15:03 Uhr

Jeder, der oben wohnt, kannte und kennt diese Rahmenbedingungen.
Für mich stellt es kein Problem dar.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 16:17 Uhr

So kann man „was interessieren mich die Leute die dort Wohnen“ auch formulieren.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:12 Uhr

Werden dir deine Fakenews nicht selbst schön langsam mal zu blöd. Mittlerweile kennt man dich hier und du wirst nur noch von den wenigsten ernst genommen.

Aber ich erkläre es dir nochmals. Sollte der LASK vom Land OÖ und von der Stadt Linz jeweils die Maximalsumme von 10Mio bekommen, dann macht das 20Mio. Bei einem Bauvorhaben von gesamt 45Mio kommt der Anteil aus der Steuerkasse auf rund 44%. Das ist ziemlich genau der Wert, der während der Bauphase wieder in die Steuerkasse zurück kommt. Und ob die Stadt mitzahlt ist nicht mal fix. Es reicht ein einfaches Nein vom Luger.
Also kannst beruhigt sein, das Geld löst sich nicht in Luft auf.

Passiert das mit dem Geld was die Volksbefragung kostet auch?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Harbachoed-Kater (2361) 06.12.2018 11:16 Uhr

Das Finanzielle - da wäre die Stadt schwer gefordert. Hat sie ein anderes Stadion? Eine Stadt dieser Größenordnung kein Stadion?

Beim Projekt sehe ich das Problem des geplanten Standortes: Das geht nicht

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:15 Uhr

Aha, nur 10 Mio. Steuergeld, und woher stammen die restlichen Millionen zum Gesamtbudget von 40-50 Mio. EUR? Letztendlich aus Steuergeld aus Unternehmen im öffentlichen Eigentum.

Eine GmbH mit kaum oder sogar negativem Eigenkapital wird eine solche Finanzierung und Rückzahlung kaum aufstellen können. Bitte um Erklärung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:24 Uhr

Und das weißt du woher? Immerhin wurde der Finanzierungsplan vom LASK noch nicht veröffentlicht. Woher also deine Behauptung (wenn du sie dir nicht aus deinen Fingerspitzen saugst), dass das Stadion zu nahezu 100% aus der Steuerkasse fanziert wird?

Und wenn du das Engaegment der Raiffeisen oder der Hypo beim LASK kritisierst dann schau dir mal die Sponsoren der Black Wings, von Ried, von Blau Weiß oder von zb. Donau Linz an.
Das wird von dir aber nie kritisiert.

Sponsorin im Sport ist unheimlich wichtig und ob die Banken ihr Werbeetat in TV, Radio oder IN Palkatwerbung, oder eben in Sport investieren ist doch föllig egal. Oder glaubst die bekommen extra Geld für Werbung wenns um Sport geht?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:28 Uhr

Dann erkläre uns bitte, woher der mehr oder weniger mittellose LASK so viel Kapital hernehmen will, wenn er behauptet, den Großteil selbst stemmen zu können!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:56 Uhr

Aus eigerner Tasche, über einen Kredit, über Vermietung der VIP Räume für Tagungen, über die Vermietung des Stadionnamen, über verstärtes Merchandise usw.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 13:17 Uhr

Und wer haftet für den hohen Kredit und wie soll der NACHHALTIGE Überschuss für die Rückzahlung erwirtschaftet werden?

Man sieht ja, dass viel Steuergeld über die Jahre zur Kredittilgung zufließen muss, letztendlich das selbe Modell wie bei der letzten Sanierung. Darum verschleiert man vieles und deshalb braucht man diese affige Propaganda.

Mit einem ehrlichen Projekt müsste man diese Show nicht veranstalten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 13:52 Uhr

Und wer bezahlt die Guglsanierung (die früher oder später wieder kommen wird)?
Wer haftet für den Kredit den die SV Ried für ihre Stadion, das Trainingszentrum und die Akademie?
Wer haftet für die Kosten des Ausbaues der Eishalle?
Wer haftet für die 10Mio die in das Olympiazentrum geflossen sind?
Bei allem unter anderem die Steuerzahler.
Da regt sich aber keiner auf, erst wenn es um bzw. gegen den LASK geht wird man zum Robin Hood.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 11:21 Uhr
spoe (6511) 06.12.2018 11:26 Uhr

Wer will/kann es denn sonst bauen bzw. besitzen und die Kreditraten zurückzahlen, und wer haftet?

Rechtlich und steuerlich gesehen wird kaum was an einer Unternehmenskonstruktion vorbeiführen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (1243) 06.12.2018 10:34 Uhr

Was braucht ein Fußballstadion am allerwichtigsten?
Genau - Fußball. Der wird in Österreich aber nicht gespielt. Ergo brauchen wir in Linz kein neues Stadion.
Wir haben ja auch keinen U-Boothafen...

Und diese "isch kaufe dein Leben"-Deppen will und braucht in Linz auch niemand.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gartenfan (1055) 06.12.2018 19:55 Uhr
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:39 Uhr

Also braucht, außer ein paar Städte in Deutschland, Spanien, Italien und England niemand ein Stadion?
Müssen sich dann die Black Wings auch auflösen, denn immerhin sind die auch nicht auf NHL Niveau.
Ich hoffe nicht dass sie das müssen, aber folgt man deiner Logik, dann bleibt da nix anderes übrig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 10:55 Uhr
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:16 Uhr

Wer bezahlt den regelmäßigen (und nötigen) Umbau der Eishalle? Der Steuerzahler zwinkern

Aber um das ging es dir ja anfangs nicht. Du wolltest dem Fußball die Wichtigkeit nehmen, das der österreichische Fußball keine Weltklasse ist.

Meine Frage war, ob du dem Eishockey auch die Wichtigkeit nimmst, da auch die EBEL nicht mal im Ansatz wie NHL ist.

Also bitte nichts verdrehen, nur weilst deine eigentliche Behauptung nicht mit Objektivität begründen kannst.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:24 Uhr

Es macht halt einen Unterschied, wem das Stadion gehört.

Land OÖ und Stadt Linz könnten auch mir ein neues Stadion oder ein neues Firmengebäude schenken, warum nicht?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:58 Uhr

Wer schenkt denn bitte dem LASK ein Stadion? Hat das Land der SV Ried ein Stadion geschenkt? Nein, haben sie nicht, aber sie haben mitbezahlt. Da war es wohl kein Problem, beim LASK geht aber die Welt unter.
Deine Dämme brechen eh immer mehr weg, aber so viele Fakenews wie du hier raus haust ist ja echt nicht mehr normal.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 09:44 Uhr

Was das Stadion der Stadt Linz NICHT hat bzw. was ein modernes Stadion haben sollte:

- Parkplätze

- Kunststoffsitze

- gute Sicht auf das Spielfeld

- rundherum geschlossen (ist übrigens ein neues Lizenzkriterium der öst. Bundesliga)

- Skyboxen

- Tagungsräume

- bargeldloses Zahlungssystem für Kantinen etc.

- Sektorentrennung

- Ein- und Ausgänge nach Sektoren getrennt

- ausreichende Toilettanlagen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vorsicht (1928) 06.12.2018 09:27 Uhr

Stadion abreissen und ein schönes Freibad für die Linzer errichten, das wäre wesentlich "gemeinnütziger" investiertes Geld

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1512) 06.12.2018 10:33 Uhr
beisser (7471) 06.12.2018 12:02 Uhr
pepinho7 (46) 06.12.2018 09:48 Uhr

Könnens bitte erklären was an der Gugl so super ist? Schade um jeden Cent der bisher in die 'Renovierung' geflossen ist...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 09:50 Uhr

und schade um jeden Cent den die Stadt Linz für die Erhaltung und den Betrieb ausgibt.

Pro Jahr beläuft sich der Abgang aus dem Stadion im sechstelligen Bereich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (22055) 06.12.2018 09:23 Uhr

Wenn man sich anschaut, wieviele Zuschauer im Durchschnitt zu den "Ballkünstlern" und ihren lebenden Litfaßsäulen(Trainern etc) kommen, ist das Linzer Stadion auf jeden Fall groß genug.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gedankenspieler (367) 06.12.2018 09:02 Uhr

Nach dem die Oön wie wild für das Steuergeldfinanzierte LASK Stadion trommelt ist nun auch die Krone auf dem Zug aufgesprungen. Eine unheilige Allianz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ghlentia (55) 06.12.2018 14:23 Uhr

sind Sie noch ganz bei Trost oder leben Sie in einer anderen Welt? GERADE die OÖN schreibt ständig gegen einen Stadionbau und bietet jedem Gegner täglich eine Bühne.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:11 Uhr

Die Nachrichten haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass das Stadion nicht gebaut wird. Sie haben dem von den neos erst einen Plattform gegeben um Werbung für das Steuerfinanzierte Volksbegehren zu machen.
Also bitte schön bei der Wahrheit bleiben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1512) 06.12.2018 09:19 Uhr
spoe (6511) 06.12.2018 09:00 Uhr

Wenn der ÖFB neue und standesgemäße Stadien für Länderspiele braucht und auch in OÖ seine Kunden bedienen will, muss er halt ein Stadion finanzieren. Ist doch ganz einfach, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:21 Uhr

Du redest so viel über das Thema Stadion mit, hast aber entweder überhaupt keine Ahnung oder du verdrehst absichtlich Tatsachen um es zu verhindern. Das ist spätestens jetzt klar, denn es ist von Anfang an bekannt, dass der ÖFB sehr wohl mitbezahlen würde.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 10:56 Uhr

Wie viel würde der ÖFB tatsächlich mitzahlen?
So wie beim Rieder Stadion ein paar Tausender?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 11:18 Uhr

Nein, wesentlich mehr ( man hört so von ca. 800.000 Euro), sofern das Stadion den UEFA Kriterien entspricht und somit Länderspieltauglich ist.

In diesem Fall würde auch der Bund mitzahlen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:44 Uhr

Ähnliches wurde (mit kleineren Summen) in Ried auch versprochen, um das Projekt einzusackeln. Am Ende hat das Land OÖ mit ihren Haftungen für diese Summen gerade stehen müssen.

Die angekündigten Zahlungen von ÖFB und Bund würden aber deren Anforderungen wahrscheinlich nicht abdecken, weil für den LASK selbst ein wesentlich kleineres und bescheideneres Stadion ausreichen würde. Da hat man in Ried deutlich mehr Augenmaß bewiesen, was sogar in einem Rechnungshofbericht gelobt worden ist.

Es erinnert sehr an die MedUni Kampagne, zuerst wird mit falschen Zahlen Werbug gemacht, und nach der Entscheidung kostet es dann ein Vielfaches.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ernst_Grasser (1220) 06.12.2018 08:58 Uhr

Wann werden endlich jene zur Verantwortung gezogen, die den dilettantischen und überteuerten Umbau veranlasst haben?

Die schlimmste Verschwendung von Steuergeld gleich nach dem Swap!

Aber hier steht niemand vor Gericht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:35 Uhr

Länderspiele, Veranstalltungen und Weltstars würden uns versprochen. Bekommen haben wir ein Stadion (ins besonders bei der Infrastruktur), welches ab 6000 Leute maßlos überfordert ist. Warum sind die Bewohner rund um die Gugl nicht schützenswert? Warum nutzt man nicht die Chance um dem Zeitgeist zu folgen der besagt, dass das Stadion raus vom Zentrum hin zum Stadtrand soll?
Weil so viele Leute persönliche Empfindlichkeiten über die Vernunft stellen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:12 Uhr

Laut Bundesliga waren die Heimspiele des LASK bei 5.142, daher braucht man also ein Stadion mit der x-fachen Kapazität?

Als Unternehmer würde ich sagen "sehr mutig", da man aber hauptsächlich mit Steuergeldern plant ist es eher "sehr unverschämt".

Für 6.000 Zuschauer ist sogar das Linzer Gugl Stadion noch überdimensioniert, kein Wunder, wenn angeblich darin keine Stimmung aufkommt, wenn man das Stadion derart leer steht.

Man hat ja beim heurigen Freundschaftsspiel gegen Istanbul sehen können, was in ausverkauftes Stadion ausmacht. Waren halt weniger LASK Fans als Türken dort. Das sollte man nicht vergessen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zbisa (421) 06.12.2018 13:11 Uhr

Zusätzlicher Blödsinn ist, dass mehr Türken dort waren als LASK-Fans.
Aber das Verdrehen von Tatsachen ist man bei ihnen eh schon gewohnt.
Der FC Salzburg würde nicht mehr existieren, wenn er in einem Stadion wie der Gugl spielen müsste.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 13:54 Uhr

Rapid auch nicht, die Austria ebenfalls nicht. Sturm so und so nicht. Die Rieder aber auch nicht.

Aber das passt dem SPOE ja nicht in seine Agenda und daher wird das ignoriert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:29 Uhr

Du weißt aber schon, dass die Spiele vom LASK regelmaßig (bis auf den Auswärtssektor) ausverkauft sind und die Nachfrage nach Tickets immer mehr steigt.
Wenn nur rund 6000 Leute in der TGW Arena Platz haben, dann können einfach nicht mehr rein. Das sollte sogar einem wie dir einläuchten.

Euch fallen eure Fakenews ja eh die ganze Zeit auf den Schädl.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 11:20 Uhr

Das man in einem Posting gezählte 4 Lügen/unwahrheiten reinschreiben kann, ist ja fast schon wieder bewundernswert!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 13:17 Uhr

1) x-fache Kapazität
2) hauptsächlich Steuergelder
3) Freundschaftsspiel
4) mehr Türken als LASK Fans

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 13:24 Uhr

Bis auf das falsche verlorene "Freundschaftsspiel" anstatt UEFA Europa League stimmen meine Aussagen zu 100%.

Wer dort gewesen ist, wird wohl auch bestätigen können, dass die türkischen Fans sicher nicht in Unterzahl gewesen sind.

Aber egal, es geht darum, dass für ein UEFA Spiel das Stadion plötzlich doch gut genug gewesen ist und es keinerlei Probleme gab.

Der LASK wird das Stadion ansonsten selten bis nie füllen können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 14:27 Uhr

Schon wieder ein Fehler im Posting:

Das "Freundschaftsspiel" wurde vom LASK gewonnen und zwar mit 2:1 ( Tore Victor ,Frieser resp. Negredo)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 14:00 Uhr

Ich war dort (im Gegensatz zu dir) und es ist sowas von falsch zu behaupten es waren mehr türkischstammige Zuseher als nichttürkischstammige anwesend.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soling (1721) 06.12.2018 09:38 Uhr

Das war die Sportstadträtin Dolezal. Die genießt jetzt ihre fürstliche Pension.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
herzeigbar (4064) 06.12.2018 08:56 Uhr

Die Anlage wurde von 2010 bis 2012 renoviert bzw. umgebaut.

Die Umbauarbeiten umfassten den Außenbereich, Vorplatz-Stehplätze und Kassen, Imbiss-Bereich, Toiletten, neue Fluchtwege, die Sanierung des Daches und der Betonstufen.

Die alte Anzeigentafel wurde bereits durch zwei neue Videowalls ersetzt.

Seit Abschluss der Umbauarbeiten 2012 bietet das Gugl-Oval in der max. Sitz/Stehplatz-Variante für ca. 21.005 Zuschauer Platz.

Ist es Vorschrift das alle sitzen müssen?
VIP Berich ausbauen und Sitz Tribünen einziehen.

Warum sollte das nicht gehen?

Ausserdem stören Mich da die Aussagen vom Binz.
Zuerst wurde von Lask von 30 Millionen geredet.

Lt. Aussagen von Binz kostet ein Neubau jetzt schon 45 Millionen.

Wirds dann wieder so ein Pfusch Nachhaltigkeit wie Gugl Umbau,
haben Wir eben zwei Schulden Desaster Pflaster in Linz.

Wer garantiert das Kosten Neubaus nicht noch mehr anwachsen wird beim Musiktheater?

Da es ganz OÖ Finanzen betrifft, muss auch ganz OÖ abstimmen dürfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 08:56 Uhr

Die Stadionkampagne läuft im Stil der damaligen Kampagne für die MedUni weiter.

Ist tatsächlich vorwiegend die Laufbahn schuld daran ist, dass keine Stimmung aufkommt. Verständlich, denn die Hardcore-Fans können ihre Bierbecher nun nicht mehr aufs Spielfeld werfen.

Wichtig ist natürlich zu erwähnen, dass 2012 angeblich in der Kabine gesagt worden ist, dass sich Spieler zukünftig weigern, in Linz zu spielen. Wie viele dieser Spieler sind noch im Nationalteam?

Und die Anzahl der anerkannten Sitzplätze könnte man ändern, ebenso wie die Parkplatzsituation. Da haben sich einige aber bereits auf den Neubau eines Stadions geeinigt und wollen es nun auf Steuergeldkosten durchdrücken. Danke OÖN!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:46 Uhr

Deine Änderungsvorschläge würden aber weit mehr kosten, als das was sich der LASK von der Stadt Linz erhofft. Aber dir scheinen die Steuergelder nur dann wichtig zu sein wenn, sie eventuell Richtung LASK gehen würden.
Es ist nicht mal sicher ob die Stadt was zahlt (der Luger müsste einfach nur nein sagen), aber bei einer Volksbefragung spielt Geld keine Rolle. Auch ein erneuter Ausbau des Stadions auch der Gugl wär, wenn’s nach dir gehen würde, scheinbar kein Problem.
Du bist echt leicht zu durchschauen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 10:59 Uhr

Ja, ich bin leicht zum Durchschschauen, weil ich ehrlich schreibe, dass ich es nicht für richtig halte, einer Fussball GmbH viele Millionen an Steuergeld nachzuwerfen. Im Sinne der Gleichbehandlung müsste man jedem Unternehmen mit Fans ein gleiches Recht zugestehen!

Aber noch schlimmer finde ich die Kampagne und Manipulation in der Berichterstattung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:30 Uhr
spoe (6511) 06.12.2018 11:49 Uhr
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 12:03 Uhr

Das beantwortet meine Frage aber nicht. Bitte nicht ablenken.

Im Sinne der Gleichbehandlung sollten welche Unternehmen die Fans haben gesponsort werden?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 08:50 Uhr

Ah, die LASK-Fraktion in der OÖN (=Sportredaktion) meldet sich zurück und versucht über einen Umweg zu erklären, warum der LASK ein eigenes Stadion in Pichling braucht. Too little, too late.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 10:51 Uhr

Ausgewogene Berichterstattung ist also nicht erwünscht? Ja die Medaille nicht von beiden Seiten beleuchten. Wo würden wir denn da hin kommen?
Das war jetzt, für einen Sozialdemokraten wie du es vorgibst zu sein, peinlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 11:11 Uhr

Das hat doch nichts mit Ausgewogenheit zu tun, wenn die Sportredaktion mit dem LASK aufs Engste verbandelt ist, die Lokalredaktion aber lieber Sensationen und Konflikte schüren will und den Pichling-Standort gegen alle Absprachen zu früh leakt. Eher damit, dass die Chefredaktion entweder bewusst die Zügel schleifen lässt oder ihren Laden nicht im Griff hat.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:38 Uhr

Die Meinung vom ÖFB zählt also nicht und daher dürfen sie sich nicht äußern? Und das Obwohl sie mitbezahlen würden?

Jetzt wird eben nicht mehr einseitig berichtet, sondern eben ausgewogen. Und ruhig Blut, die negativen Berichte werden wieder kommen, aber der proseite den Mund verbieten zu wollen passt nicht ins österreichische System.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:06 Uhr

Den ÖFB vorzuschicken, ist also ausgewogen?

Oder eine angebliche Aussage von Kickern aus der Kabine unmittelbar nach einer frustrierten 0:3 Niederlage zu Hause? Klar, das Linzer Stadion ist schuld, bei dieser Atmosphäre kann man gar nicht gewinnen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:41 Uhr

Das war einer der Gründe warum der ÖFB nicht mehr auf der Gugl spielen wird.
Die Stadt Linz hat sogar eine Strafe zahlen müsssen, da sie trotz teurem Umbau die vertraglich vorgeschiebenen Mindesgröße für Länderspiele nicht eingehalten haben. Also der Grund ist nicht nur der, weil die Spieler nicht mehr wollten.

Deine Behauptungen kann man aber echt leicht widerlegen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
radis (52) 06.12.2018 08:35 Uhr

den Rasen mit Bäumen bepflanzen - dann haben die Linzer einen Wald wo sicherlich 15 tausend jedes Wochenende hin wandern können und die Natur pur erleben. Die Mühlviertler würde es freuen wenn an Sonntagen die PKWs mit Linzer Kennzeichen dann nicht mehr mit 30 kmh durch die Gegend flitzen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
vorsicht (1928) 06.12.2018 09:24 Uhr

die Linzer würde es freuen wenn die Mühlviertler nicht täglich, incl. der Wochenenden wo sie mit Zug und Flieger Verreisen, die Wohngegenden, speziell um den Bahnhof, zuparken!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
c.sainz (825) 06.12.2018 10:37 Uhr

Die Linzer könnten sich aber auch mal ein Verkehrskonzept überlegen und dann entsprechend umsetzten und nicht nur ganz wichtig sämtliche Firmen vom Umland mit dubiosen Förderungen Ködern und Ansiedeln und zum Jammern anfangen weil jetzt der Verkehr so stark ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kpader (1220) 06.12.2018 08:08 Uhr

...ist ja auch nicht wichtig ob die in Linz spielen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FuerGerechtigkeit (251) 06.12.2018 07:49 Uhr

Überall wird gebaut?

Österreich braucht für seine Bierkicker kein neues Stadion, alles unnötiges Geld.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NeuPaschinger (211) 06.12.2018 07:56 Uhr

könnte man, es bleiben aber Probleme:
- überbauen heißt es wird ein reines Fußballstadion und das soll es ja gemäß Stadt Linz nicht sein, Mischnutzung
- muss ich trotzdem eine neue Dimension an Größe der Tribünen hinstellen das ich ein Länderspielgeeignetes Stadion bekomme

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
c.sainz (825) 06.12.2018 08:07 Uhr

Es ist aber etwas anderes, ob ich eine Tribüne aufbaue für ein halbes Jahr stehen lasse und dann wieder entferne, oder ob ich das dann laufend auf und abbaue (Heimspiele in der Bundesliga sind nun mal alle zwei Wochen). Den Platz und die Kosten für das Auf und Abbauen sollte man bei dem Ganzen auch nicht außer Acht lassen. Wie die Kabinen aussehen weiß ich nicht. Klar ist aber, dass der Rasen eine reine Katastrophe ist und ich mir vorstellen kann, dass genau deswegen niemand da drauf spielen will.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 08:51 Uhr

Da spielt die gesamte zweite Liga drauf heuer. Und es hat sich keiner beschwert.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:03 Uhr

Bei den 2000-3000 Leuten bei Blau weiß gegen Ried ist das ja wirklich kein Problem, aber weißt auch welches Chaos beim Relegationsspiel LASK gegen Parndorf (Ausverkauft), oder beim Cupsiel gegen Rapid (Ausverkauft), oder gegen Lilleström (~8000), oder gegen Besiktas (Ausverkauft) ausgebrochen ist? Und solche Spiele kommen oft wenn der LASK 2022 wieder heim kommt. Die Bevölkerung auf der Gugl wird es euch danken. Die freuen sich jetzt schon drauf wenn’s keinen Parkplatz bekommen.
Also Äpfel mit Birnen zu vergleichen ist echt peinlich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:44 Uhr
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 11:16 Uhr
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:44 Uhr
rektor (1414) 06.12.2018 11:27 Uhr

Ein Mitarbeiter der LIVA hat beim Lilleström Spiel zu den Medien gesagt dass zwischen der 2. Liga und eben Euroleague hinsichtlich Kraft etc. ein Riesenunterschied ist und daher der Rasen das nicht aushält.....

Die norwegischen Spieler haben nur den Kopf geschüttelt über diesen Rasen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:43 Uhr

Und das gleich nach der Sommerpause wo der Rasen eigentlich in einem top Zustand sein müsste.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
c.sainz (825) 06.12.2018 10:32 Uhr

Dann haben sie wohl nicht gesehen wie die Spieler bei LASK gegen Lilleström auf dem Platz herum gerutscht sind bzw. wie die Rasenstücke nur so davon geflogen sind weil einfach der Unterbau nicht passt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
aspoeck82 (6) 06.12.2018 07:44 Uhr

Nur mal so eine Frage eines Unwissenden: Warum kann man nicht durch temporäre Tribünen die Laufbahn überbauen und das Oval schließen? In Klagenfurt wurde doch auch nur temporär für die EM der obere Rang gebaut.
Technisch sollte das ja kein Problem sein.
Und wegen Kabinen und VIP-Bereich: das ließe sich ja mit überschaubaren Mitteln so Revitalisierung, dass man sich nicht schämen muss, oder?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
srwolf69 (54) 06.12.2018 08:36 Uhr

Wahnsinn,was es da für Kommentare gibt. Die Gugl umbauen,wo die ganze Infrastruktur nicht passt. In einen 66 Jahren alten Betonbunker nochmals geld investieren. Nur eine Frage mein lieber Herr wie oft waren sie in letzter Vergangenheit bei einem Fussballspiel. Und wo damals die 33 Millionen investiert wurden, ich weiß es nicht als ehemaliger Stadion Besucher.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1512) 06.12.2018 09:05 Uhr

Die Toiletten sind in Ordnung. Konnte mich anlässlich des Spieles gegen Besiktas Istanbul überzeugen, alles andere ist antiquarisch, dank Vzbgmin. Dolezal, welche ja ein für Leichtathletik geeignetes Stadion wollte. Leider sind halt die Zeiten eines zugkräftigen Guglmeetings passe. Aber der Weitblick hat damals auch anderen Politikern gefehlt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 09:08 Uhr

Linz ist in der Realität leider keine Sportstadt, Leichtathletik hat hier bei weitem nicht den Status der Königsdisziplin.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 11:14 Uhr

Nicht nur Fußball ist Sport. Es gibt viele Sportarten, bei denen Linzer Vereine top sind. (Tischtennis, Faustball, Rudern, Eishockey, ...) Und hinsichtlich Breitensport gibt es kaum woanders ein so großes Angebot.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 11:29 Uhr

Ich freue mich über jede Sportart, die gefördert wird. Traun ist diesbezüglich eine "echte" Sportstadt. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 12:39 Uhr

Nicht über jede. Die in der der LASK vertreten ist willst davon ausnehmen. Also nein, eingentlich eh nur den LASK. Der Rest kann gerne Steuergeld bekommen, nur der LASK nicht.

Du bist echt wie ein kleines Kind.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 08:59 Uhr

Schau genau, und du wirst es sehen.

Wenn der LASK ein neues Stadion will, soll er sich eines bauen. Kein Problem. Nur bitte nicht um Steuergelder betteln, und schon gar nicht auf diese manipulative Art und Weise.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:46 Uhr

Gerade du wirst anderen eine manipulative Art und Weise vor. Danke für den Lacher zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gerhard1610 (62) 06.12.2018 07:42 Uhr

Warum kann man nicht das Stadien schleifen und auf dem so gewonnen Raum Wohnungen bauen? Linz hat zu wenig leistbaren Wohnraum für junge Familien.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 08:53 Uhr

Weil öffentliches Gut nicht zugunsten von privaten Firmen verschleudert wird. Und "leistbare Wohnungen" auf der Gugl? Hahahaha!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NeuPaschinger (211) 06.12.2018 07:59 Uhr

immer die Vorschläge in ausgezeichneter Lage "Billig"wohnraum zu bauen, das wird nicht funktionieren,
wenn ich mehr billigen Wohnraum will muss ich wie beim gestern hier vorgestellten Projekt wo ich Altbestand abreisse und fast 1:1 ersetze NICHT das machen sondern dort statt ehemals 400 Wohnung höher bauen und 600 bauen, wäre ohne großen Qualitätsverlust möglich,
genauso kann man derartig soziale Projekte gegenfinanzieren indem man die Toplagen in den privaten Wohnbau verkauft, wobei die Stadt Linz würde eher Löcher im Haushalt stopfen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
M44live (425) 06.12.2018 07:58 Uhr
herzeigbar (4064) 06.12.2018 07:35 Uhr

Das der ÖFB jetzt von Binz unterstützt wird, ist schon bekannt.

Das jedoch die Problematiken einer anderen Natur öster. Mentalität geschuldert ist, wird verchwiegen.

Eigentümer Immobilien Linz GmbH
Betreiber LIVA Ges.m.b.H.
Kapazität 21.005 Plätze
Kapazität (internat.) 13.300 Plätze

Der V.I.P.-Raum bietet Platz für 150 Gäste.
Naja. es gibt soviele Wichtige in Österreich.
VIP Raum kann natürlich nciht erweitert werden.

Wollen das die Betreiber nicht um unter sich bleiben zu können?

Nach vierjähriger Pause wurde das Gugl-Leichtathletik-Meeting 2012 unter dem Namen „Gugl Games“ wieder durchgeführt. Die Veranstaltung für 2015 musste aus finanziellen Gründen abgesagt werden.

Wo kommt nur das ganze Geld hin bei Veranstaltungen?
Catering - Konzerte - Tennis usw.?

Da naschen zuviele mit ohne etwas abgeben zu wollen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
deskaisersneuekleider (1521) 06.12.2018 06:01 Uhr

Und es wird munter weiter Propaganda für das neue Stadion gemacht. Wie durchsichtig...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ghlentia (55) 06.12.2018 08:32 Uhr
griessler (7) 06.12.2018 07:44 Uhr

Man könnte es auch Tatsachen nennen. Je nachdem mit welcher Brille man diesen Artikel liest.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
athena (2685) 06.12.2018 05:31 Uhr

GRÜNFLÄCHEN ERHALTEN statt sinnlos zubetonieren u asfaltieren!!
keiner braucht ein weiteres stadion!!!!!!!!!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
griessler (7) 06.12.2018 07:46 Uhr

Keiner ist wohl eher egoistisch gedacht. Bleiben sie doch einfach bei der Wahrheit. Sie brauchen kein Stadion! Ist ja auch okay, ich würde mir nur nicht herausnehmen zu wissen was andere brauchen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (5099) 06.12.2018 03:28 Uhr

Wir in Linz wollen die Antikicker, angeführt von „ich kaufe dein Leben“ eh nicht sehen. Spielt euren Grotten Kick wo der Pfeffer wächst 🤬

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (8490) 06.12.2018 08:59 Uhr

Wir in Linz...

Überheblicher Wichtigtuer!

Wir in Linz und OÖ würden das Team sehr gerne auch hier sehen. Die Ostblock-Ruine ist allerdings höchstens für BW Linz geeignet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 11:12 Uhr
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 13:01 Uhr

Für die 1000 bis 3000 Leute reicht die Gugl ja wirklich. Das tat sie für den LASK auch als er vor dieser geringen Anzahl an Leuten gespielt hat. Das wird sich aber sehr sehr lange nicht mehr spielen und da ist die Gugl (siehe Spiele gegen Lilleström und Besiktas) einfach nicht geeignet.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (8490) 06.12.2018 13:40 Uhr
vorsicht (1928) 06.12.2018 09:17 Uhr

na dann bringen sie privat das Geld auf für ihre Wunscharena! Ser Staat soll sich mit seinen knappen Mitteln um seine Kernaufgaben kümmern und nicht für ihr Privatvergnügen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Rufi (1545) 06.12.2018 02:03 Uhr
tarantino7 (789) 06.12.2018 00:51 Uhr

Ich frage mich immer öfters, warum die Gugl so hinuntergemacht wird?!?
In Deutschland liegt jedes zweite Stadion in Mitten von Wohngebieten in der Stadt und hat keine Parkplätze .. dort geht´s ja auch, oder?
Das Ernst-Happel-Stadion hat auch Laufbahnen --> kein Problem.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
rektor (1414) 06.12.2018 09:48 Uhr

Das Happel ist ebenfalls ein Auslaufmoddel und wird ebenfalls durch ein neues Nationalstadion ersetzt.

Das Happel steht unter Denkmalschutz. Das alleine sagt einiges aus!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
FreundlicherHinweis (9011) 06.12.2018 08:54 Uhr

Heruntermachen tun sie nur, die daran ein Interesse haben. Also die LASKler.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 11:51 Uhr

Herunter machen tun es primäre die, die aktiver Erfahrung mit der Gugl haben. Als der LASK noch vor max. 3000 Leuten dort oben gespielt hat, hats überhaupt keine Probleme gegeben. Da waren dann aber aich die Spiele mit +6000 und ab da beginnen die Probleme für die Zuseher, die Bewohner und die Ordnerdienste.
Und genau diese Spiele mit (weit) mehr als 6000 Zuseher werden ab 2022 wieder vermehrt kommen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (6511) 06.12.2018 13:13 Uhr

Das Freundschaftsspiel LASK gegen Besiktas Istanbul im August 2018 war ausverkauft (ca. 15.000?), und welche Probleme hat es gegeben?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Linzer_ASK (1389) 06.12.2018 14:04 Uhr

Parkplatzsuche, Einlass, Ausgang, Abfertigung der Zuseher nach dem Spiel, Gastro, Stau, usw.
Wie eben auch bei nicht mal halb so vielen Zuseher gegen Lilleström.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zLonding (21) 06.12.2018 11:26 Uhr

Geh bitte, es wär einfach mal Zeit das ein Zeitgerechtes Stadion errichtet wird.
Wenn ich daran denke, das bei der Wiedereröffnung die Zuschauer nasse Füße bekommen haben, weil das Dach falsch geplant war.

man hätte 2008 einfach vieles richtig machen können. Das wurde nicht gemacht und dann bei der Sanierung erst recht nicht

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alleswisser (9908) 06.12.2018 00:31 Uhr

"Eine Rückkehr würde also bereits an einem Veto der Akteure scheitern."

Das ist ja eine selten dämliche Schlussfolgerung, welche sich der Redakteur Bartl hier ausgedacht hat.

1. entscheidet der ÖFB und nicht die Spieler, wo gespielt wird.
2. sind die damaligen Spieler fast alle längst nicht mehr im Team
https://www.transfermarkt.de/osterreich_elfenbeinkuste/index/spielbericht/2210838

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Auskenner (2685) 06.12.2018 14:33 Uhr
Istehwurst (5099) 06.12.2018 03:30 Uhr

diese Grotten Kicker haben allesamt nichts in Linz verloren ! Hier regiert der LASK !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Fanthomas (627) 06.12.2018 07:31 Uhr
Orlando2312 (8490) 06.12.2018 08:56 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS