Lade Inhalte...

LASK

Für LASK und Trainer Wieland gilt: Die Vergangenheit hinter sich lassen

Von Harald Bartl  14. September 2021 00:04 Uhr

LINZ. Bundesliga: Der Nachfolger von Dominik Thalhammer erzählt über die Anfeindungen nach dem Abgang von Valerien Ismael – und wie er die Linzer in die Spur bringen will

  • Lesedauer etwa 2 Min
Um 7 Uhr stimmte Andreas Wieland gestern in einem Telefonat mit Dominik Thalhammer noch das Training jener LASK-Spieler ab, die beim 0:2 am Sonntag gegen die Wiener Austria nicht zum Einsatz gekommen waren. Wenige Stunden später war der 38-Jährige Thalhammers Nachfolger als Cheftrainer der Linzer Schwarz-Weißen.