Lade Inhalte...

LASK

Analyse: Stark begonnen, stark nachgelassen

24. Mai 2021 17:17 Uhr

WIEN. Das 0:3 des LASK bei Rapid war ein Spiegelbild der Saison. Sturm Graz leistete die nötige Schützenhilfe für Platz vier.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Einen Punkt hätte der LASK bei Rapid gebraucht, um aus eigener Kraft wenigstens den vierten Platz in der Bundesliga zu fixieren. Am Ende brauchte der LASK dafür Schützenhilfe, die Sturm Graz mit dem 3:1 gegen Wolfsberg leistete. Schon vor dem letzten Saisonspiel hatte Trainer Dominik Thalhammer überrascht, als er Assistent Emanuel Pogatetz aus dem Trainerteam kickte. James Holland verlor seinen Platz in der Startelf, Mads Emil Madsen nahm dessen Platz im Mittelfeldzentrum ein. Anfangs war der