Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. September 2018, 11:16 Uhr

Linz: 12°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. September 2018, 11:16 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Arnautovics nächtlicher „Ausflug“ mit Bosniens Matchwinner

Was sagt Österreichs Teamchef Franco Foda über jenes Bild, das seinen Kapitän nach der 0:1-Niederlage gut gelaunt mit Edin Dzeko zeigt?

35 Kommentare OÖN-Sport 12. September 2018 - 14:29 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Kildis (124) 12.09.2018 21:54 Uhr

Wo liegt Problem, vielleicht sind die schon lange sehr gute Freunde ?

Besser schauen wir Herrn KURZ und STRACHE?
Die wahren früher wie Feind, jetzt beste FREUNDE.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Lerchenfeld (2191) 13.09.2018 18:26 Uhr
Ernst_Grasser (1175) 12.09.2018 21:06 Uhr

Früher waren die Kicker nach einem verlorenen Match frustriert. Den Beruf schlecht ausgeübt.
Heute verdienens das hundertfache und gengan clubben.

Verkehrte Welt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
mitreden (21189) 12.09.2018 19:24 Uhr

Wenn nicht anders vereinbart, ist es Sache jeden Spielers, was er nach dem Match macht. So und nicht anders.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1276) 12.09.2018 18:52 Uhr

@- beisser

Wobei ich mir bei Gregoritsch gar nicht sicher bin, ob er es nicht für einen Schreibfehler hielt. Die Phonetik lässt ja mehr zu.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8750) 12.09.2018 18:40 Uhr

Arnautovic setzt sich in jedem Spiel hundertprozentig für die österreichische Nationalmannschaft ein, ist fast in jedem Spiel der Beste auf dem Platz.

Ob er die Nationalhymne mitsingt oder nicht, ist mir wurscht. Besser gar nicht, als den falschen Text, wie dieser sogenannte Volksdodlrocknroller.

Und, dass er nach dem Spiel mit seinem Freund auf ein Bier geht, ist völlig in Ordnung und zu begrüßen. Das zeigt seinen Sportsgeist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
chrilli77 (33) 12.09.2018 16:44 Uhr

Samma froh dass er fussball spielt weil sonst wäre er ein Fall fürs ams

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gutmensch (8750) 12.09.2018 18:41 Uhr
Hadmar1803 (25) 12.09.2018 16:39 Uhr

In was für eine Aufregung sich manche Korrektheitsapostel da schon wieder hineinversetzen können!
Es ist ganz einfach: Bosnien hat schlecht gespielt, Oesterreich noch schlechter, daher ist das 1:0 für Bosnien ok. Danach gehen 2 Fussballer, die miteinander befreundet sind, auf ein Bier oder zwei. Fussball ist Sport, und echte Fussballer verhalten sich auch sportlich, vor dem Spiel und danach genauso wie währenddessen. Kampf und Rivalität im Spiel sind notwendig, aber nur so weit, dass sich alle nach dem Spiel noch in die Augen schauen können und wollen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
fko (1371) 12.09.2018 16:20 Uhr

Ups, nicht nur während des Spiels, auch nachher noch ausgerutscht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
NichtBlind (1862) 12.09.2018 16:12 Uhr

Jetzt verstehe ich die Aussage von Arnautokotz nach der Niederlage, Österreich wird noch Gruppensieger.

Da wahr wieder sehr viel Alkohol im Spiel.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (47386) 12.09.2018 15:44 Uhr

1) die meisten Fußballer kennen sich untereinander und sind befreundet
2) es ist nicht zu verheimlichen dass Arnautovic sehr gute Kontakte zu seiner EX Heimat Jugoslawien pflegt .(Auch warum er die Ö Nationalhymne NIE singt)
3) Warum sollte er nicht feiern ? soll er sich vergraben lassen ? zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7153) 12.09.2018 16:05 Uhr

Oder gar selber auspeitschen damit die Überdrüber-Patrioten zufrieden sind ? Wär ja noch spektakulärer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (47386) 12.09.2018 16:28 Uhr

beisser

hahahahahahahahhaha

Arnautovic ist Österreicher weil er ein ösipass hat aber sein Herz ist nicht NUR in Österreich .

nicht umsonst schreibt Wikipedia folgendes :

Marko Arnautović [ˈmarko arˈnaʊtovɪtʃ] (* 19. April 1989 in Wien) ist ein österreichisch-serbischer Fußballspieler..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7153) 12.09.2018 16:39 Uhr

Darum ist er ja manch "strammen" Österreicher ein Dorn im Auge. Herkunft, Hautfarbe und möglicherweise auch noch ein Goldketterl, teure Uhr und schweres Auto. Na bumm, mehr braucht es nicht um Antipathie und Neid zu wecken.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Istehwurst (4508) 12.09.2018 15:25 Uhr

Nach der Leistung hat er sich den Ausflug redlich verdient....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Ludwigg3 (393) 12.09.2018 15:26 Uhr
Ludwigg3 (393) 12.09.2018 15:19 Uhr

Für mich würde es auch Österreicher geben die die Ehre als Kapitän gerne machen würden. Lazaro, Arnautowitc,Alaba,Zulic für mich nicht berichtigt im Nationalteam an diesem Tag zu spielen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (7595) 12.09.2018 21:20 Uhr

Dumme Rassisten gibt's immer. Und da sag mir noch mal einer es gibt keine Nazis in Österreich.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Libertine (1276) 12.09.2018 15:48 Uhr

@- Ludwigg3

Zuerst einmal unsere Spieler beim richtigen Namen kennen und dann erst kritisieren, wäre der vernünftigere Ansatz.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
beisser (7153) 12.09.2018 16:56 Uhr

Er kennt zwar die richtigen Namen nicht, aber seine spezielle "Auswahl" ist dafür entlarvend. Warum er wohl "Pannen-Heinzi" Lindner oder den unsichtbaren Gregoritsch mit seiner Kritik verschont hat ? 😉

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
soling (1103) 12.09.2018 20:00 Uhr
beisser (7153) 12.09.2018 15:00 Uhr

Was will unser dieser sinnlose Artikel sagen ? Dass Fußballer auch nur Menschen sind ? Dass sie mündige Erwachsene sind und in ihrer Freizeit machen können was sie wollen ? Dazu gehört auch einmal mit einem Freund um die Häuser zu ziehen. Auch wenn dieser vielleicht vorher ein anderes Leiberl getragen hat. Weder an diesem "Ausflug" noch am Foto gibt es etwas auszusetzen.
Der Versuch daraus einen Skandal zu basteln ist allertiefstes Niveau Marke "Österreich" Zeitung.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
gamwol (329) 12.09.2018 14:55 Uhr

Typisch Arrogantovic. Hat halt slawische Wurzeln und benimmt sich auch so. Wird nie ein Österreicher.
Es war auch dumm, ihn zum Kapitän zu machen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Orlando2312 (7595) 12.09.2018 21:19 Uhr

Dumme Ansicht! Schneckerl Prohaskas Vorfahren kamen auch aus dem Tschechischen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
marchei (3816) 12.09.2018 15:19 Uhr

was ist daran verwerflich?
ER kann privat doch machen was er will und mit wem er will und wo er will.
er ist niemandem Rechenschaft schuldig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
betterthantherest (320) 12.09.2018 14:58 Uhr

Im Unterschied zu Alaba, Sabitzer und so stand der Arnautovic wenigstens auch bei den Freundschaftsspielen brav am Platz, während die Vorgenannten immer "krank", "verletzt"... waren.

Seine kämpferische Leistung hat fast immer gestimmt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2126) 12.09.2018 14:33 Uhr
westham18 (70) 12.09.2018 14:52 Uhr
betterthantherest (320) 12.09.2018 14:32 Uhr
hausruck4tlerin (9) 12.09.2018 14:23 Uhr

Mag zwar den arroganten Arnautovic nicht unbedingt, aber ich finde an diesem Bild auszusetzen. Im Gegenteil, finde es gut, dass sich Gewinner und Verlierer nach dem Spiel wieder gut gelaunt auf ein paar Bier zusammensitzen können. Nicht wie sonst, vor allem unter Fußballfans üblich, sich gegenseitig anzufeinden und die Schädel einzuschlagen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS