Lade Inhalte...

Innenpolitik

"Die Corona-Impfung ist nobelpreiswürdig"

Von Wolfgang Braun  24. November 2021 06:29 Uhr

LINZ. "Die Corona-Impfung ist nobelpreiswürdig. Es ist kolossal, was hier geleistet worden ist", sagte Clemens Schmitt, Vorstand der Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie am Linzer Kepler-Universitätsklinikum (KUK), gestern zu Beginn des Covid-19-Symposiums, das er gemeinsam mit Bernd Lamprecht, Vorstand der Universitätsklinik für Lungenheilkunde am KUK, initiiert hat. Themen waren die Herausforderungen der Patientenversorgung in der Pandemie sowie die Fortschritte in der Corona-Forschung.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Überlagert war die Eröffnungspressekonferenz des Symposiums aber von der aktuell ernsten Pandemie-Lage in Oberösterreichs Spitälern. Die Intensivstationen würden noch für viele Wochen belastet sein, kündigte Jens Meier, Vorstand der Uniklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am KUK, an. Die Lage im Intensivbereich werde "weit über Weihnachten" angespannt bleiben, schätzt Meier. Covid-Intensivpatienten brauchen hohen Zeit- und Pflegeaufwand, liegen mindestens zwei, oft aber auch vier,