Lade Inhalte...

Innenpolitik

"Keine Maske, kein Abstand – bei uns gab es Bilder, als ob es Corona nicht gäbe"

03. November 2020 00:04 Uhr

WIEN. Nationalratspräsident Sobotka erwartet sich wieder mehr Disziplin durch den Lockdown

  • Lesedauer etwa 2 Min
Für Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (VP) ist die Einbindung der Parteien bei den Corona-Maßnahmen "einzigartig" in Österreich. Den Rückzug als Vorsitzender des Ibiza-Ausschusses schließt er als "ungesetzlich" aus. OÖNachrichten: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat die kritische Debatte im Bundestag über den Lockdown als "richtig und wichtig" bezeichnet. Finden Sie, dass bei uns der Nationalrat von der Regierung ausreichend eingebunden wird? Wolfgang Sobotka: Beim