Lade Inhalte...

Innenpolitik

Anschlag: BVT hat Dschihadisten-Treffen beobachtet

10. November 2020 07:42 Uhr

WIEN. Dennoch hat der Verfassungsschutz die Überwachung des späteren Attentäters im Juli beendet.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wien. In der Frage, ob es vor dem Terroranschlag in Wien am 2. November zu Behördenpannen gekommen ist, wurde das Bild gestern um neue Details angereichert. So dürfte der spätere Attentäter Kujtim F. zwischen 16. und 20. Juli eine größere Gruppe von Dschihadisten in Wien getroffen und betreut haben, wie der Generaldirektor für öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, bei einem Presseauftritt mit Innenminister Karl Nehammer (VP) bestätigte.