Lade Inhalte...

Innenpolitik

Ärger in Moskau über Österreich

06. April 2020 00:04 Uhr

Ärger in Moskau über Österreich
Alexander Schallenberg

WIEN/MOSKAU. Fake-News-Vorwurf gegen Russland von Minister Schallenberg, Deutschland und der EU.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Spannungen in der Corona-Krise zwischen Österreich und Russland: Der russische Botschafter in Wien, Dmitrij Ljubinskij, hat eine Aussage des österreichischen Außenministers Alexander Schallenberg (VP) zum Thema Fake News verurteilt. Letzterer hatte am Freitag nach einer Videokonferenz der EU-Außenminister erklärt, dass die meisten Falschinformationen im Rahmen der Corona-Krise aus Russland, russlandnahen Ländern oder China kämen.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper