Lade Inhalte...

Demokratie

Medien und Demokratie: Vierte Gewalt mit schwerem Stand

Von Barbara Eidenberger  28. Mai 2021 00:04 Uhr

Die Rolle der Medien in einer Demokratie ist zentral, deshalb werden der Presse auch besondere Rechte zugestanden. Trotzdem geraten Medien zunehmend unter Druck.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Die OÖNachrichten widmen sich in einer Sonderausgabe dem Thema Demokratie. Mehr Artikel zum Thema finden Sie am Ende dieses Artikels. Die Presse hat auch die Aufgabe, das Gras zu mähen, das über etwas zu wachsen droht" – so definierte der österreichische Schriftsteller Alfred Polgar die Rolle der Medien. Journalismus wird gerne als "vierte Gewalt" neben Legislative, Judikative und Exekutive genannt. Im Gegensatz zu diesen drei Gewalten haben die Medien keine Durchsetzungsrechte, aber