Lade Inhalte...

Außenpolitik

Vor Urteil im Floyd-Prozess wächst die Nervosität

21. April 2021 00:04 Uhr

MINNEAPOLIS. Die Sicherheitsbehörden stellen sich bei möglichem Freispruch des weißen Polizisten USA-weit auf Rassenunruhen ein.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Gouverneur Tim Waltz rechnet bei einem Freispruch des angeklagten Polizisten Derek Chauvin mit dem Schlimmsten. Der Demokrat rief den Notstand für Minnesota aus, der es ihm erlaubt, Hilfe aus anderen Bundesstaaten bei der Eindämmung gewaltsamer Proteste anzufordern. "Unsere Ressourcen sind alle mobilisiert, reichen aber nicht aus, mit der Bedrohung umzugehen", warnt der Demokrat, der in Erwartung des Urteils mehr als 3000 Nationalgardisten auf die Straßen geschickt hat.