Lade Inhalte...

Außenpolitik

Bolton geht - Trump verliert Nationalen Sicherheitsberater

10. September 2019 18:16 Uhr

John Bolton muss gehen.

WASHINGTON. Donald Trump hat in nicht einmal drei Jahren drei Nationale Sicherheitsberater verschlissen. Am Dienstag trat als letzter John Bolton zurück.

Die Reporter warteten schon auf das Briefing mit dem Nationalen Sicherheitsberater, als sie die Nachricht vom Ausscheiden Boltons aus dem Team des Präsidenten erreichte. Er habe diesem vergangene Nacht mitgeteilt, "dass seine Dienste im Weißen Haus nicht länger benötigt werden", twitterte Trump. "Ich war mit vielen seiner Vorschläge sehr stark nicht einverstanden", fügte der Präsident hinzu.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren