Lade Inhalte...

Außenpolitik

Europäische Union macht Druck auf den Impfstoffhersteller AstraZeneca

26. Januar 2021 00:04 Uhr

Die Kommission hat für Produktionskapazitäten bezahlt, die jetzt angeblich nicht reichen

  • Lesedauer etwa 2 Min
In Brüssel ist der Ärger über den britisch-schwedischen Impfstoffhersteller AstraZeneca groß. Dieser hatte am Freitag überraschend angekündigt, vorerst lediglich einen Bruchteil der vereinbarten Impfstoffmenge in die EU zu liefern: nur 31 statt der vereinbarten 80 Millionen Dosen bis Ende März. Erbitterung löste aus, dass der Konzern offenbar andere Teile der Welt und insbesondere Großbritannien ohne Einschränkungen beliefere, wie der EU-Abgeordnete und Arzt Peter Liese (CDU) kritisierte.