Lade Inhalte...

Außenpolitik

Das iranische Regime hat Angst vor dem Votum der eigenen Bevölkerung

Von Michael Wrase  18. Juni 2021 00:04 Uhr

TEHERAN. Bei der heutigen Präsidentenwahl gilt ein erzkonservativer Geistlicher als großer Favorit.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Bei der heutigen Präsidentenwahl im Iran treten fünf Kandidaten an – meist erzkonservative Hardliner. Der Wächterrat, der über die politische und religiöse Eignung der Kandidaten befindet, hatte sieben Bewerber zugelassen. Zwei von ihnen zogen ihre Kandidatur zurück. Mehrere prominente Bewerber aus dem gemäßigten Lager hatte der Wächterrat abgelehnt.