Lade Inhalte...

Deutschland: Islamist bei Razzia verhaftet

Von OÖN   11.August 2016

Deutschland: Islamist bei Razzia verhaftet
Polizeieinsatz in Dinslaken

Der Terrorverdächtige wurde in einer Flüchtlingsunterkunft von einem Spezialeinsatzkommando gestellt. Er soll in Syrien islamistisch motivierte Gewalttaten begangen haben.

Und er soll Kontakt zum bereits am Freitag wegen Terrorverdachts verhafteten Khaled H. gehabt haben. Der 24-jährige Khaled H. hat offenbar im syrischen Bürgerkrieg gekämpft. Er steht zudem im Verdacht, eine Gewalttat zum Beginn der neuen Fußballbundesliga-Saison geplant zu haben. Ein "konkreter Anschlagsplan" sei jedoch "nicht festgestellt worden", sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger.

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen ging gestern seit den frühen Morgenstunden gegen Islamisten in mehreren Städten vor. Die Razzien richteten sich u.a. gegen einen Prediger, der junge Männer für den bewaffneten Kampf in Syrien und im Irak rekrutiert haben soll. Der Staatsschutz erhofft sich von dem Polizei-Einsatz Beweismaterial und weitere Erkenntnisse über die Aktivitäten mehrerer Extremisten, die bereits seit Längerem im Fokus der Behörden stehen.

copyright  2019
17. Oktober 2019