Lade Inhalte...

Weltspiegel

Als man den Bergen Worte gab

Von   04. Dezember 2021 00:04 Uhr

Am 11. Dezember ist der "Internationale Tag der Berge". Dem Reiz der Erhebungen erliegen nicht nur Bergsteiger, sondern auch die Dichter.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Berge der Welt faszinierten seit jeher die Menschheit; Naturvölker glaubten, dass auf ihren Gipfeln Gottheiten thronten, hielten sie deshalb für heilig. Erst spät interessierte sich die Wissenschaft für sie, noch viel später wagten Menschen, sie zu besteigen. Lange davor aber priesen sie Dichter.