Lade Inhalte...

Modezirkus im Museum

Von OÖN   15.September 2021

Modezirkus im Museum

Jennifer Lopez mit Cowboy-Hut, Billie Eilish in aprikosenfarbener Hollywood-Robe mit meterlanger Schleppe und Amanda Gorman, die bei der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden ein Gedicht vorgetragen hatte, als Freiheitsstatue: Dutzende Stars haben bei der Met Gala am New Yorker Metropolitan Museum die Eröffnung einer Ausstellung über amerikanische Mode gefeiert.

"Ich bin so dankbar dafür, wie viel Mühe sich die Menschen geben, wie viel Spaß sie haben und wie mutig sie zu sein scheinen", sagte Gastgeberin Anna Wintour, Chefin der "Vogue". Sie schritt als eine der ersten über den roten Teppich. Die "Met Ball"-Gala, die oft als "Party des Jahres" bezeichnet wird, ist eine alljährliche Spendenveranstaltung für das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums.

Die auf mehrere Millionen Dollar geschätzten Einnahmen des "Costume Institute Benefit" bilden das Jahresbudget des Instituts, das in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert und inzwischen nach Wintour benannt ist. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte die Gala, die normalerweise immer am ersten Montag im Mai stattfindet, zuvor zweimal abgesagt werden müssen.

copyright  2021
17. Oktober 2021