Lade Inhalte...

Auto-Tests

Dieser Mercedes-Benz folgt aufs Wort

Von Clemens Schuhmann 15. Mai 2019 05:47 Uhr

Dieser Mercedes-Benz folgt aufs Wort
Die aktuelle vierte Generation der Mercedes-Benz A-Klasse zählt zum Besten, was man derzeit im Kompaktsegment bekommen kann – das hat aber auch seinen Preis.

Der A 200 fährt bei Infotainment, Sprachsteuerung und Interieur in einer eigenen Liga

Es ist schon verblüffend: Die A-Klasse von Mercedes-Benz hat wohl wie kein zweites Auto einen radikalen Imagewandel hingelegt. Die ersten beiden Generationen, die aussahen wie ein Minivan, waren aufgrund der hohen Sitzposition vor allem bei älteren Semestern beliebt.

Mit der dritten Generation kam dann der große Schnitt – und plötzlich war der kleine Stern dynamisch und jung. Bei der aktuellen vierten Generation überzeugen besonders die inneren Werte. Vor allem Sprachsteuerung, Bedienung und Cockpit-Architektur zählen zum Besten, was man momentan in dieser Klasse finden kann.

Design: Der optische Auftritt ist elegant und dynamisch, der Fünftürer steht breit auf dem Asphalt. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Kofferraum größer geworden – und die Ladeöffnung wurde 20 Zentimeter breiter. Danke dafür!

Dieser Mercedes-Benz folgt aufs Wort
Die neue A-Klasse überzeugt vor allem mit den inneren Werten.

Innenraum: Drinnen spielt die A-Klasse in einer eigenen Liga. Cockpit-Architektur, Infotainment und Sprachsteuerung sind meilenweit vor den Mitbewerbern. Insbesondere die Sprachsteuerung, die mit dem Befehl "Hallo, Mercedes!" anspringt, ist fantastisch. Die A-Klasse versteht sowohl "Navigiere mich zu..." als auch "Fahr’ mich zu...". Und dabei ist die Erkennungsleistung hervorragend, selbst bei Autobahntempo. Man kann zum Beispiel auch fragen: "Wie wird das Wetter morgen?". Oder man sagt einfach: "Mir ist kalt" oder "Sitzheizung einschalten". Dieser Mercedes folgt aufs Wort. Beeindruckend ist zudem, dass das MBUX-System mitlernt und sich somit auf den Fahrer einstellt. Das geht sogar so weit, dass sich das Auto häufig gefahrene Routen merkt – und immer wieder vorschlägt (mit den aktuellen Verkehrsmeldungen). Und wer an einem Montagabend stets zu einem Sprachkurs oder zum Schwimmen fährt, dem schlägt die A-Klasse montagabends diese Route automatisch vor. So kann etwa auch dem "inneren Schweinehund" der Kampf angesagt werden.

Fahrwerk: Mercedes stand jahrzehntelang für Heckantrieb. Die A-Klasse zeigt jedoch, dass die Ingenieure in Stuttgart mittlerweile auch wissen, wie ein Frontantrieb funktioniert. Da gibt es kein Zerren und keinerlei störenden Kräfte. Bei Nässe gibt’s leichte Traktionsprobleme, Abhilfe schafft da der Allradantrieb. Das Fahrwerk ist eher sportlich abgestimmt – und dennoch recht komfortabel. Sehr fein ist die präzise Lenkung. Und die kräftig zupackenden Bremsen lassen sich punktgenau dosieren.

Motor: Unter der Haube des Test-Mercedes war ein Vierzylinder-Benziner mit 163 PS verbaut, der sehr laufruhig und gut gedämmt ist. Die Fahrleistungen sind mehr als ausreichend – und dank der Zylinderabschaltung ist der Verbrauch moderat (6,8 Liter mit hohem Anteil an Stadtverkehr).

Fazit: Die A-Klasse zählt zum Besten, was man im Kompaktsegment derzeit bekommen kann. Das hat aber – wie stets bei den Schwaben – natürlich seinen Preis. Und der ist nicht mehr so kompakt.

Dieser Mercedes-Benz folgt aufs Wort
Der Auftritt ist dynamisch und elegant – und es gibt auch mehr Laderaumvolumen.

Mercedes Benz A200 7G-DCT

Preis: ab 35.860 Euro
OÖN-Testwagen: 53.013 Euro

Motor: Vierzylinder-Benziner, Turbolader, Zylinderabschaltung, Katalysator
Hubraum: 1332 ccm
Leistung: 120 kW (163 PS) bei 5500 U/min
max. Drehmoment: 250 Nm bei 1620 bis 4000 U/min

Verbrauch (NEFZ)
Stadt/Land/Mix: 6,4/4,6/5,8
OÖN-Test: 6,8
Tank/Kraftstoffart: 43 l/Super
Umwelt: Euro 6d-TEMP
CO2-Ausstoß: 133 g/km

Antrieb: Vorderrad

Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplung

Fahrleistungen:
0 auf 100 km/h: 8,0 sec
Spitze: 225 km/h

Abmessungen & Gewichte:
Länge/Breite/Höhe: 4419/1796/1440 mm
Radstand: 2310 mm
Leergewicht: 1355 kg
Zuladung: 515 kg
Kofferraum: 370 bis 1210 Liter
Anhängerlast ungebr.: 685 kg
Anhängerlast gebr.: 1800 kg

Garantie: 4 Jahre/120.000 km

Plus: agiler und zugleich sparsamer Motor, sehr gute Fahrleistungen, hervorragende Sprachsteuerung, besonders feine Innenraumarchitektur, ausreichend Ablagen und Fächer, exzellente Verarbeitung

Minus: kleiner Tank, kleinliche Aufpreispolitik, leichte Traktionsprobleme bei Nässe
 

Artikel von

Clemens Schuhmann

Redakteur Außenpolitik, Weltspiegel

Clemens Schuhmann
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Auto-Tests

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less