Lade Inhalte...

Chronik

Warum die britischen Skifahrer in den Tiroler Ort Jochberg kamen

Von   13. Januar 2021 14:28 Uhr

JOCHBERG. Jene britischen Skifahrer im Tiroler Ort Jochberg, bei denen der Verdacht besteht, dass sie sich mit der deutlich ansteckenderen britischen Mutation des Corona-Virus infiziert haben könnten, dürften hier keine Berufsausbildung absolviert haben. Nun ermitteln die Behörden.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wie die "Tiroler Tageszeitung" am Mittwoch berichtete, waren die Briten bereits seit Oktober in Jochberg, um Urlaub zu machen, nicht aber, um eine Skilehrerausbildung zu absolvieren. Denn offiziell würde diese in Tirol nämlich nur vom Skilehrerverband angeboten, heißt es weiter.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus: