Lade Inhalte...

Wo wächst mein Essen? Buch für junge Gemüsefans

03.Mai 2021

Wo wächst mein Essen? Buch für junge Gemüsefans
Kinderbuchzeichnerin Silvia Auer, Maximilian Hofer, Christina Hofer vom Regionalentwicklungsverband, Spargelbäuerin Regina Mayer, Bezirksbäuerin Klaudia Ritzberger und Kinderbuchautorin Ursula Meiser-Meindl (v. l.)

"Wie wachsen eigentlich der weiße und der grüne Spargel und was ist ein "Gurkerlflieger?" Antworten auf diese Fragen bekommen Kinder in einem neuen Büchlein mit dem Titel "Leo und das Zaubergemüse", das auf Initiative von Eferdinger Bäuerinnen entstanden ist. "Nach dem Motto, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, wollen wir den Kindern spannend erzählen, wo und wie Gemüse wächst", betont Bezirksbäuerin Klaudia Ritzberger. Präsentiert wurde das Kooperationsprojekt der Landwirtinnen, der Landjugend und des Regionalentwicklungsverbands Eferding inmitten eines Spargelfeldes von Spargelbäuerin Regina Mayer aus Fraham, die die Idee dazu hatte.

Die Landwirtin hat vor Corona auf ihrem "Schule am Bauernhof"-Betrieb bereits Kindern einen Einblick in die Welt des Spargelanbaus gegeben und ließ sie auch bei der Spargelernte mithelfen. Für sie ist es ein Herzensprojekt, dass Kinder mehr Bezug dazu bekommen, wie Gemüse wächst, das auf ihren Tellern landet. Das neue Kinderbuch ist nun ein weiterer Beitrag dazu, damit Mädchen und Buben mehr über die Herkunft von Lebensmitteln erfahren. "In unseren Hofladen kommen auch viele Familien, statt eines Schleckers schenken wir den Kindern jetzt das Gemüse-Kinderbuch", sagt Regina Mayer.

Wo wächst mein Essen? Buch für junge Gemüsefans
Maximilian gefällt´s.

Das Büchlein liegt gratis bei zwölf Direktvermarktern und Bauernläden in der Region auf (alle Adressen findet man unter: www.eferdingerland.at). 5000 Exemplare wurden gedruckt. Illustriert wurde das Buch von Silvia Auer, die Geschichte stammt von Ursula Meiser-Meindl. Eine Fortsetzung ist geplant. Denn die Gemüsevielfalt im Eferdinger Becken ist mit rund 70 verschiedenen Gemüsearten mit über 1000 Sorten riesig.

Coronabedingt noch nicht gestartet ist die Eferdinger Land Akademie in der ehemaligen Bezirksbauernkammer. Dort ist für Schulen ein Schwerpunkt "Schule des Essens" geplant. (krai)

copyright  2021
17. Juni 2021