Lade Inhalte...

Wels

Welser Händler verlieren die Geduld: "Wir verlangen klare Zielvorgaben"

06. April 2020 00:04 Uhr

Welser Händler verlieren die Geduld: "Wir verlangen klare Zielvorgaben"
Der Textilhandel schwächelt nicht erst seit der Krise. Dieses Geschäft am Welser Stadtplatz zog Anfang März die Reißleine.

WELS. Obmann der Welser Kaufmannschaft richtet offenen Brief an die Bundesregierung.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Einkaufsstadt Wels trifft die Corona-Krise mit voller Wucht. Mehr als 700 Handelsbetriebe mussten über Nacht schließen. Seit drei Wochen sitzen die Händler zu Hause und warten ungeduldig auf die Normalisierung der Lage. Der Chef der Welser Kaufmannschaft, Michael Wipplinger, richtete in der Vorwoche einen offenen Brief an die Bundesregierung. Darin schreibt er: "Wie jeden Tag, werden in den Pressekonferenzen keine Fakten über eine künftige Vorgangsweise genannt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper