Lade Inhalte...

Wels

Wegen Stundung der Miete noch kein Ansturm auf Wohngenossenschaften

07. April 2020 00:04 Uhr

WELS. Nur wenige Anfragen bei Welser Heimstätte, OÖ Wohnbau und Neuer Heimat

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wer wegen Kurzarbeit oder Jobverlust die Miete schuldig bleibt, muss vorerst keine Delogierung befürchten. Das am Freitag verabschiedete dritte Corona-Paket sieht Wohnkosten-Aufschübe von bis zu drei Monaten vor. Die in Wels tätigen Wohnungsgenossenschaften spürten am Montag das im Nationalrat beschlossene Angebot, Miete und Betriebskosten bis Ende Juni zu stunden, noch nicht. Die Welser Heimstätte hat schon in der Vorwoche verkündet, dass sie in Zahlungsrückstand geratene Mieter in der