Lade Inhalte...

Wels

"Richtig fett und teuer": Debatte um elektrische Dienstautos für Stadtsenat

Von Erik Famler  20. Januar 2022 05:25 Uhr

WELS. Wechsel zu umweltfreundlichen Fahrzeugen löst in Wels unterschiedliche Reaktionen aus.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Der Welser Stadtsenat ist ab dieser Woche umweltfreundlich unterwegs. Bürgermeister Andreas Rabl (FP) gab die Anschaffung zweier Elektroautos in Auftrag. Die Umstellung auf E-Mobilität erzeugt allerdings ungewollte Nebengeräusche. "Richtig fett und teuer", kommentiert ein Oppositionspolitiker das Anmieten eines BMW iX und eines iX3 derselben Marke. Im nagelneuen Zustand kostet eines der Politikerlimousinen je nach Ausstattung zwischen 60.0000 und 120.000 Euro.