Lade Inhalte...

Wels

"Pause" bei mobiler Pflege lässt die Wogen hochgehen

Von Erik Famler  26. November 2021 06:04 Uhr

WELS-LAND. In fünf Gemeinden von Wels-Land herrscht Unruhe über einen angeblichen Aufnahmestopp, der offiziell dementiert wird

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Wir brauchen eine Pause", lautete die Antwort der Mitarbeiterin des Hilfswerks, als Angehörige eines pflegebedürftigen Patienten um Betreuung anfragten. Man sei derart am Limit, dass ein 14-tägiger Aufnahmestopp verhängt werden müsse, hieß es seitens der VP-nahen Sozialorganisation. So ist dies angeblich geschehen im früheren Betreuungssprengel des Vereines "Daheim", der in Wels-Land fünf Gemeinden umfasst.