Lade Inhalte...

Wels

Auf dem Weg zur Energiehauptstadt streiten sich die Pfadfinder

03. März 2021 00:04 Uhr

WELS. Während die Opposition den Evaluierungsbericht als Jubelmeldung abtut, sehen FPÖ und SPÖ-Referentin deutliche Fortschritte.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Seit 2013 ist Wels Energiestadt. In einem einstimmigen Beschluss wurden damals 32 Maßnahmen formuliert, mit dem Ziel, fossile Energieträger zu vermindern. Bis 2030 sollte die Messestadt klimaneutral sein. Nun liegt ein erster Evaluierungsbericht vor. Die Reaktionen darauf sind wie erwartet gespalten. "Wir haben in den vergangenen Jahren vieles geschafft", zeigt sich Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) zufrieden. Von 32 geplanten Maßnahmen seien 18 vollständig und acht weitere teilweise umgesetzt.