Lade Inhalte...

Oberösterreich

Weiche Biomaterialien könnten elektronische Bauteile revolutionieren

20. Juni 2020 00:04 Uhr

Weiche Biomaterialien könnten elektronische Bauteile revolutionieren
Weiches, elastisches und nachhaltiges Material für Robotik oder Sensoren auf der Haut

LINZ. JKU-Forscher entwickelten belastbare und nachhaltige Gele, die umweltbelastende Silikon-Kunststoffe ersetzen können

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ein elastisches Material, das sich aus einem nicht umweltschädlichen Mix aus Gelatine und anderen essbaren Zutaten zusammensetzt, stellen Linzer Forscher im Fachblatt "Nature Materials" vor. Das Besondere an dem neuen Biogel ist, dass es dehn- und biegbar sowie ausreichend stabil ist, um mit elektronischen Bauteilen kombiniert zu werden. Das eröffnet auch neue Wege in Richtung weicher Roboter.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper