Lade Inhalte...

VAZ: Auch die Grünen vermissen ein Konzept

Von Hannes Fehringer   29.Juli 2021

In der SPÖ ist man ob des Baufortschrittes beim Veranstaltungszentrum (VAZ) guter Dinge. Kulturstadtrat Leopold Feilecker (SP) sieht angesichts des Rohbaus des Gebäudes, das auch die Musikschule beherbergen wird, der Dachgleiche in schon einem Monat entgegen. Bei der VP ist die Vorfreude auf das neue Kulturhaus getrübt. Stadtrat Andreas Pum (VP) äußerte Befürchtungen, wonach der beschlossene Kostenrahmen von 11,7 Millionen Euro gesprengt und der Bau schlussendlich weitaus teurer komme. Nicht in den Kopf gehen will Pum auch, wie die Behörde für das VAZ mit 650 Stühlen im Saal nur 80 Parkplätze vorschreiben konnte. Seine Kritik, wonach es an Konzepten fehle, teilen auch die Grünen. Stadtrat Franz Knöbl (G) vermisst einen Plan sowohl für einen möglichst öffentlichen Zubringerverkehr als auch ein Nutzungskonzept. Von der Auslastung werde auch der jährliche Betriebsabgang des Kulturhauses abhängen, den Knöbl bei mindestens 500.000 Euro ansetzt.

copyright  2021
19. Oktober 2021