Lade Inhalte...

Steyr

Seit 25 Jahren ein Hort des "grünen Daumens"

03. April 2021 00:04 Uhr

SEITENSTETTEN. Vor einem Vierteljahrhundert öffnete der Hofgarten des Stifts Seitenstetten seine Eisentore für Besucher.

  • Lesedauer < 1 Min
Seit einem Vierteljahrhundert gilt der Leitspruch der gastfreundlichen Benediktinerpatres "Kommet und sehet!" nicht nur für die Stiftsgalerie, sondern auch für den Barockgarten des "Vierkanter Gottes", wie das Kloster gemeinhin genannt wird. Zuvor musste der Garten mit viel Erdgeschichte erst einmal gründlich restauriert werden, ehe seine Schmiedeeisentore am 8. April 1996 erstmals wieder für Besucher geöffnet wurden.