Lade Inhalte...

Steyr

Keine Unsummen für die alten Parteifreunde

11. September 2019 04:14 Uhr

Alfred Gusenbauer
Altkanzler Gusenbauer zahlte 20.000 Euro

Prominente aus der Region Steyr haben zwar gespendet, sich dabei aber nicht verausgabt.

Ein Sir wie Alfred Gusenbauer, der als professioneller Ratgeber Machthabern der zweiten und der dritten Welt die Demokratie lehrt, ist nicht nachtragend. Wie der dem Rechnungshof (RH) von der SPÖ bereitgestellte Rechenschaftsbericht nahelegt, nimmt es der Ex-Bundeskanzler aus der Mostviertler Donaustadt Ybbs seiner Partei nicht mehr krumm, dass ihn einst Nachfolger Werner Faymann und ein paar eingeschworene Gefolgsleute abgesägt haben.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren