Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


Herbergsuche von Neonazis in der Christkindlstadt

Von Hannes Fehringer,  07. Dezember 2022 04:30 Uhr
Herbergsuche von Neonazis in der Christkindlstadt
Der verurteilte Neonazi Gottfried Küssel marschierte mit dem Transparent mit der Aufschrift "Coronaverbrecher ins Gefängnis" beim Spaziergang mit. Bild: BWU

Der verurteilte Neonazi Gottfried Küssel marschierte beim 100. Spaziergang der Corona-Leugner mit. Die Polizeibehörde bewilligte die Umzüge bis Jahresende 2025.

W alter U. filmt mit seinem Handy alles mit und stellt es mit einem Kommentar, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, gleich live auf Facebook: Trommler machen Krach, ein Trompeter und Dudelsackspieler ziehen mit dem Tross einher, und in einem rot-weiß-roten Fahnenmeer werden auch ein auf den Kopf gestellter Bundesadler und eine russische Trikolore geschwenkt. Auch der Herr, der ein Transparent vor sich herträgt, auf dem "Coronaverbrecher ins Gefängnis" gefordert wird, gerät vor die Kamera.