Lade Inhalte...

Steyr

Franz Brunner: Von Bits und Bytes erschlagen

01. Dezember 2020 15:33 Uhr

STEYR. Heute lässt Wortwechsel-Autor wieder einmal durchklingen, dass er bis vor kurzem noch an der HTL als Lehrer in Einsatz war. Er schreibt vom Prozentrechnen, von Bits und Byts und landet schließlich via Kolumbus bei Goethe. Dazwischen aber erläutert er uns noch die Kunst des klugen Handelns.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Von Bits und Bytes erschlagen. Die Corona-Krise beflügelt so einiges. Neben dem Absatz an Brotbackautomaten und Küchenmaschinen wenig überraschend auch die Internet-Nutzung. Home-Office, Home-Schooling und manch andere "Errungenschaften" wären ohne Breitband-Internet undenkbar. Woher wüsste man sonst, dass das Klopapier knapp wird und Bill Gates die Weltherrschaft anstrebt? Doch manchmal, da reicht's einfach, dann ist's wie mit der Sonne: aus der wohltuenden Wärme wird ein veritabler