Lade Inhalte...

Steyr

Franz Brunner: Blindes Vertrauen

05. Mai 2020 10:32 Uhr

Franz Brunner
Franz Brunner

STEYR. Heute, Dienstag, gibt sich Franz Brunner wieder ganz seinen Gedanken hin und entführt tief in seine Seele. Am Donnerstag folgt Astrid Miglar, seine kongeniale Partnerin aus Reichraming.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Blindes Vertrauen. Wie würde es Ihnen gehen, wenn eine im Umgang mit Waffen ungeübte Person wenige Zentimeter vor Ihrer Nase mit scharfer Klinge fuchtelt? Ich habe beschlossen, die Augen zu schließen und mich dem Schicksal heldenhaft zu ergeben. Der Tatort war unser Garten, mit dem personifizierten Schicksal bin ich fast 38 Jahre verheiratet. Was war geschehen, wie konnte es nur soweit kommen, dass wir zu Waffen greifen? Erraten, auch daran ist der kleine Corona-Teufel schuld.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper